3

ELINOR SMITH

Scroll
to explore
Die jüngste lizenzierte Pilotin der Welt erzielte mehrere Bestmarken. Bei einem Rekordversuch verlor Elinor Smith auf 7900 Metern das Bewusstsein, worauf das Flugzeug abstürzte. Im letzten Moment kam sie zu sich und konnte landen.
1911-2010
Im zarten Alter von zehn Jahren erhielt Elinor Smith ihre ersten Flugstunden und wagte schon mit 15 Jahren den ersten Alleinflug. Nur ein Jahr später stellte ihr die amerikanische Luftfahrtbehörde ihre Fluglizenz aus. Sie wurde damit 1928 zur jüngsten lizenzierten Pilotin der Welt. Wenige Monate später sorgte das Mädchen aus Long Island (New York) für noch mehr Furore, als sie unter allen vier Brücken von New York durchflog. Ein Bekannter hatte dies zuvor vergeblich versucht und behauptet, dass Smith es nicht schaffen würde. Sie war der erste und einzige Mensch, dem dies jemals gelang.

Am 30. Januar 1929 saß Elinor Smith ganze 13 Stunden und 16 Minuten alleine im offenen Cockpit - trotz Erschöpfung, eisiger Kälte, Turbulenzen und technischer Probleme. Damit brach das erst 17-jährige Wunderkind der Aviatik den Dauerflugrekord für Frauen.
Smith war jedoch nicht zu halten. Im November 1929 legte sie dank der neu erfundenen Luftbetankung 42 Stunden am Stück zurück. Als sie 1930 zur Pilotin des Jahres gewählt wurde, brach sie den Höhenrekord für Frauen und Männer mit 8357 Metern. Nach ihrer Landung schrieb sie einen Brief: «Ich freue mich Ihnen mitzuteilen, dass ich soeben einen neuen Höhenrekord aufgestellt habe und ausschliesslich Longines-Zeitmesser bei mir hatte. Die Zeitmesser funktionierten jederzeit einwandfrei.»

Im März 1931 schraubte sich Smith sogar noch höher hinauf und stellte mit 9929 Metern einen neuen Frauenhöhenrekord auf, obwohl sie bei ihrem ersten Versuch fast gestorben wäre. In 7900 Metern Höhe stoppte der Motor, sie verlor das Bewusstsein - und das Flugzeug begann abzustürzen. Die Zeit wurde knapp, doch Smith kam in etwa 1800 Metern Höhe wieder zu Bewusstsein und landete unversehrt in Long Island. Als erste Testpilotin überhaupt stellte sie 1932 mit einem Tempo von 369 Kilometern pro Stunde einen neuen Rekord für Frauen auf. Elinor Smith weigerte sich, nur wegen ihres jungen Alters oder ihres Geschlechts auf ambitiöse Vorhaben zu verzichten. Sie überwand wo immer möglich Grenzen, um anderen jungen Frauen aufzuzeigen, welche Möglichkeiten sie tatsächlich hatten.
Elinor Smith war noch ein Teenager, als sie den Frauen-Langzeitrekord im Alleinflug brach (Farmingdale, New York, April 1929).
Summary