Lädt
LONGINES ULTRA-CHRON
Ein Hochfrequenz-Soundtrack hören Sie sich die einzigartige Melodie der Longines ULTRA-CHRON in einer verstärkten Aufnahme an.
Schließen
Anhalten Abspielen
XX:XX
Klang
Ein Aus
ABSPIELEN
ASMR VERSION
HOCHFREQUENZWERKE
Gehen Sie näher an die Uhr heran, um die Hochfrequenzbewegungen zu entdecken
Bahnbrechende Genauigkeit
Die
präziseste
Uhr
aller
Zeiten
Die Rückkehr einer Ikone

Das neue Hochfrequenzwerk garantiert eine höhere Präzision und profitiert vom reichen Erbe von Longines, das seit über 100 Jahren hochpräzise Uhrwerke herstellt. Das neue Modell ist inspiriert von der originalen Longines Ultra-Chron Diver aus dem Jahr 1968 und greift die ikonischen Designcodes ihrer Vorgängerin auf.

jetzt kaufen
1914
1914 entwickelte Longines sein erstes Hochfrequenzwerk für eine Stoppuhr, die 1/10 Sekunde messen konnte.
Longines hat mehr als 100 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Hochfrequenzzeitmesser
Zwei Jahre später, im Jahr 1916, baute Longines eine Stoppuhr, die mit einer zehnmal höheren Frequenz schwang und 1/100 Sekunde anzeigte. Hochfrequenzwerke wurden ursprünglich für die professionelle Zeitmessung bei Sportveranstaltungen eingesetzt und bieten mehrere Vorteile: - Sie sind in der Lage, Ereignisse auf 1/10 oder 1/100 Sekunde genau zu messen - Sie sind resistenter gegen äußeren Stoßeinwirkungen - Die Erhöhung der Frequenz kann die Genauigkeit verbessern
More than 100 years of expertise in the field of high-frequency timepieces
1959
Kaliber 360
1959 gelang Longines ein Durchbruch in der Präzisionsuhrmacherei
Die Ingenieure in Saint-Imier entwickelten das weltweit erste Hochfrequenzwerk (5 Hz) für eine Armbanduhr. Es erhielt den Namen Kaliber 360 und war ein Observatoriumschronometer von höchster Präzision. Das Kaliber 360 war 1961 die genaueste Uhr beim Chronometerwettbewerb des Neuenburger Observatoriums.
1967
Longines hat mehr als 100 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Hochfrequenzzeitmesser
Die Uhrmacher von Longines stellten 1967 einen Zeitmesser vor, der noch akkurater war als ein Chronometer: DIE LONGINES ULTRA-CHRON
Kurz darauf, skizzierten sie eine sportliche Version der Longines Ultra-Chron: Eine Taucheruhr mit leuchtend rotem Minutenzeiger, die bis 200 Meter wasserdicht war. Sie kam 1968 auf den Markt und war die erste Hochfrequenz-Taucheruhr, und wahrscheinlich auch die genaueste.
Entdecken Sie die Geschichte
Drag to explore history
Schließen
1914
1914 entwickelte Longines sein erstes Hochfrequenzwerk für eine Stoppuhr, die 1/10 Sekunde messen konnte.
Longines hat mehr als 100 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Hochfrequenzzeitmesser
Zwei Jahre später, im Jahr 1916, baute Longines eine Stoppuhr, die mit einer zehnmal höheren Frequenz schwang und 1/100 Sekunde anzeigte. Hochfrequenzwerke wurden ursprünglich für die professionelle Zeitmessung bei Sportveranstaltungen eingesetzt und bieten mehrere Vorteile: - Sie sind in der Lage, Ereignisse auf 1/10 oder 1/100 Sekunde genau zu messen - Sie sind resistenter gegen äußeren Stoßeinwirkungen - Die Erhöhung der Frequenz kann die Genauigkeit verbessern
More than 100 years of expertise in the field of high-frequency timepieces
1959
Kaliber 360
1959 gelang Longines ein Durchbruch in der Präzisionsuhrmacherei
Die Ingenieure in Saint-Imier entwickelten das weltweit erste Hochfrequenzwerk (5 Hz) für eine Armbanduhr. Es erhielt den Namen Kaliber 360 und war ein Observatoriumschronometer von höchster Präzision. Das Kaliber 360 war 1961 die genaueste Uhr beim Chronometerwettbewerb des Neuenburger Observatoriums.
1967
Longines hat mehr als 100 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Hochfrequenzzeitmesser
Die Uhrmacher von Longines stellten 1967 einen Zeitmesser vor, der noch akkurater war als ein Chronometer: DIE LONGINES ULTRA-CHRON
Kurz darauf, skizzierten sie eine sportliche Version der Longines Ultra-Chron: Eine Taucheruhr mit leuchtend rotem Minutenzeiger, die bis 200 Meter wasserdicht war. Sie kam 1968 auf den Markt und war die erste Hochfrequenz-Taucheruhr, und wahrscheinlich auch die genaueste.
"In-house" entwickeltes Hochfrequenz-Kaliber
Die neue Longines Ultra-Chon, die mit 10 Schlägen pro Sekunde tickt.
Hören Sie sich die einzigartige Melodie der Longines Ultra-Chron in einer verstärkten Aufnahme an.
Ein Modell, das äußerst resistent gegenüber Stoßeinwirkungen und Wasserdruck ist
1
Saphirglas mit mehreren Antireflexschichten auf beiden Seiten
2
Einseitig drehbare Lünette mit Saphireinsatz
3
Wasserdicht bis zu einem Druck von 30 bar
4
Edelstahl
5
Aufgesetzte Indizes aus Silber mit Super-LumiNova®
6
Körnig schwarzes Zifferblatt
7
Aufgesetztes originales „Ultra-Chron“-Logo auf Zifferblatt
L2.836.4.52.8
L2.836.4.52.9
jetzt kaufen
L2.836.4.52.9
Box aus Edelstahl
L2.836.4.52.9
€ 3’540.00jetzt kaufen
Zum Vergrößern über das Feld fahren
Ultra-Chron Box
Die Longines Ultra-Chron ist mit einem Armband aus wahlweise Leder oder Edelstahl erhältlich und wird in einer speziellen Präsentations-Box geliefert, die ein zusätzliches schwarzes NATO-Armband aus recyceltem Material enthält
Schatulle aus Leder
L2.836.4.52.8
€ 3’330.00jetzt kaufen
Zum Vergrößern über das Feld fahren
Ultra-Chron Box
Die Longines Ultra-Chron ist mit einem Armband aus wahlweise Leder oder Edelstahl erhältlich und wird in einer speziellen Präsentations-Box geliefert, die ein zusätzliches schwarzes NATO-Armband aus recyceltem Material enthält
Longines Ultra-chron
Das neue Modell greift die ikonischen Designcodes des Vorgängers aus dem Jahr 1968 auf.
 
Ikonisches Design und Ästhetik zeichnen die Longines Ultra-Chron 2022 aus
Markanter roter Minutenzeiger

Die neue Ultra-Chron wird bei allen Uhrenliebhabern, die sich für die ikonischen Zeitmesser einer der innovativsten Epochen der Uhrmacherei begeistern, Emotionen hervorrufen.

jetzt kaufen
Sowohl der Minuten- als auch der Stundenzeiger sind für optimale Ablesbarkeit mit Super-LumiNova® beschichtet.
Aber sie wird auch neue Uhrenfans begeistern, die ein Stück Uhrmachergeschichte am Handgelenk tragen wollen.
Das auffällige, körnig schwarze Zifferblatt zeigt eine weiße Minuterie mit abwechselnd mit Super-LumiNova® beschichteten Baton-Zeigern und rhodinierten Verzierungen. Das originale Ultra-Chron-Logo ist stolz auf dem Zifferblatt angebracht und auf dem Gehäuseboden eingeprägt. Die neue Ultra-Chron verfügt über einen markanten roten Minutenzeiger, der wie der Stundenzeiger für optimale Ablesbarkeit mit Super-LumiNova® beschichtet ist.
Das körnig schwarze Zifferblatt
HOCHFREQUENZWERKE
Gehen Sie näher an die Uhr heran, um die Hochfrequenzbewegungen zu entdecken