Skip to main navigation Skip to content

Die Longines World Racing Awards zeichnen die Besten der Besten im Jahr 2020 aus

26/01/2021

Am 26. Januar wurden Freunde des Pferderennsports von überall auf der Welt zur Longines World Racing Awards-Zeremonie 2020 eingeladen — zum ersten Mal komplett online. Gemeinschaftlich organisiert von der Schweizer Uhrenmarke Longines und der International Federation of Horseracing Authorities (IFHA) wurden zum achten Mal in Folge die besten Vollblut-Rennpferde, Pferderennen und Jockeys des vergangenen Jahres ausgezeichnet.

 

Bei der Zeremonie mit Gastgeberin Francesca Cumani im National Horse Racing Museum in Newmarket, England, ging der Titel des Longines World’s Best Racehorse an Ghaiyyath (IRE), während Authentic (USA) als zweiter gefeiert wurde.

 

Ghaiyyath erreichte die Punktzahl von 130 im Juddmonte International Stakes (G1), welches ebenfalls als Longines World’s Best Horse Race 2020 ausgezeichnet wurde. Die Saison begann für das irische Pferd in Dubai beim Dubai Millennium Stakes Sponsored by Jaguar (G3) am Meydan. Das zu dieser Zeit 5 Jahre alte Rennpferd beendete die 2000 Meter in 2:00:33 und stellte damit einen neuen Kursrekord auf. Nach dem Sieg in Dubai kehrte der Champion nach Europa zurück, um bei seinem nächsten Start beim Hurworth Bloodstock Coronation Cup Stakes (G1) den Sieg zu holen und Enable, das co-Longines World’s Best Racehorse 2019, beim Coral-Eclipse (G1) zu besiegen.

Authentic, das 2020 weltweit am zweitbesten bewertete Pferd, erlangte seine Bewertung beim Longines Breeders’ Cup Classic (G1), bei dem er einen Kursrekord aufstellte, indem er das 1 ¼-Meilen-Rennen in 1:59.60 abschloss. Durch die Bewertung ist Authentic für 2020 das sowohl bestbewertete Rennpferd der Welt als auch das bestbewertete 3-jährige. Das amerikanische Pferd war ebenfalls das erste seit American Pharoah, dem Longines World’s Best Racehorse 2015, welches im gleichen Jahr das Kentucky Derby und das Classic gewinnen konnte.

Die Longines World’s Best Racehorse Rankings werden durch internationale Handicapper entsprechend der Leistungen der Pferde in Top-Rennen erstellt. Beim vergangenen Rennen wurden Crystal Ocean (GB), Enable (GB) und Waldgeist (FR) als gemeinsame Gewinner des Longines Worlds Best Racehorse-Titels 2019 gefeiert.

 

Außerdem wurde Frankie Dettori bei den Longines World Racing Awards 2020 als der Longines World’s Best Jockey des Jahres gefeiert. Dettori ist der einzige, viermalige Gewinner des Titels, der 2014 ins Leben gerufen wurde, und er hat ihn nun zum dritten Mal in Folge gewonnen. Die Bewertung des Longines World’s Best Jockey-Titels basiert auf in den 100 höchstbewerteten Gruppe-1- und Grade-1-Rennen gezeigten Leistungen, die vom Longines World’s Best Racehorse Rankings Committee zusammengetragen werden.

 

Zusätzlich hatten Longines und die IFHA die Freude das Juddmonte International Stakes (G1), abgehalten am York Racecourse in England, als das Longines World’s Best Horse Race 2020 mit einer Bewertung von 125.25 zu feiern. Der Longines World's Best Horse Race-Award ehrt das von einer Jury aus internationalen Handicappern am besten bewertete Rennen aus den höchstbewerteten internationalen Rennen der Gruppe 1. Als Grundlage für die Beurteilungen dienen die Bewertungen der besten vier Teilnehmer aller Rennen. Es ist das erste Mal, dass ein englisches Rennen den Titel gewinnen konnte. Frankreichs Qatar Prix de l’Arc de Triomphe (G1) gewann den Award 2015, 2017, 2018 und 2019, während der amerikanische Breeders’ Cup Classic (G1) 2016 gewann.

 

Um sich die Longines World Racing Awards-Zeremonie 2020 noch einmal anzusehen, klicken Sie bitte hier.

Die Longines World Racing Awards; die Besten der Besten; 2020