Skip to main navigation Skip to content

Die Longines World Racing Awards zeichnen die Besten der Besten im Jahr 2021 aus

Award

25/01/2022

Gemeinschaftlich organisiert von der Schweizer Uhrenmarke Longines und der International Federation of Horseracing Authorities (IFHA) wurden in der neunten Ausgabe der Longines World Racing Awards die besten Vollblut-Rennpferde, Pferderennen und Jockeys des vergangenen Jahres ausgezeichnet.

 

Die Moderatorin Francesca Cumani gab vom National Horse Racing Museum in Newmarket, England aus bekannt, dass der Titel Longines World’s Best Racehorse 2021 an Knicks Go (USA) ging, während die Auszeichnung Longines World’s Best Horse Race 2021 an den Qatar Prix de l’Arc de Triomphe (G1) in Frankreich ging. In der Zeremonie wurde außerdem Ryan Moore als Longines World’s Best Jockey 2021 gefeiert.

 

Knicks Go beendete 2021 mit einem Rating von 129, was das höchste der Welt war. Er erwarb dieses Rating im Longines Breeders’ Cup Classic (G1) bei seinem letzten Start in diesem Jahr. Knicks Go begann seine Saison mit dem Triumph beim Pegasus World Cup Invitational Stakes (G1) letzten Januar, dem er weitere Siege beim Whitney Stakes (G1), dem Prairie Meadows Cornhusker Handicap (G3) und dem Lukas Classic Stakes (G3) hinzufügte, bevor er sich den dominanten Sieg bei den Breeders’ Cup World Championships sicherte.

 

Den zweiten Platz teilten sich Europas Adayar (IRE), Mishriff (IRE) und St Mark’s Basilica (FR), die 2021 mit einem Rating von 127 beendeten. Adayar verdiente sich sein Rating im King George VI und Queen Elizabeth Qipco Stakes (G1); Mishriff erreichte diese Marke mit seinem Sieg im Juddmonte International Stakes (G1); und St Mark’s Basilica erhielt sein Rating durch den Sieg im Coral-Eclipse (G1).

 

Die Longines World’s Best Racehorse Rankings werden von internationalen Handicappers entsprechend den Leistungen der Pferde in Spitzenrennen vorgenommen. Die Longines World Racing Awards feierten den Qatar Prix de l’Arc de Triomphe (G1), der im ParisLongchamp in Frankreich abgehalten wurde, als das Longines World’s Best Horse Race 2021 mit einem Rating von 124,75. Diese Auszeichnung ehrt das von einer Jury aus internationalen Handicappern bestbewertete Rennen aus den höchstbewerteten internationalen Rennen der Gruppe 1. Als Grundlage für die Beurteilungen dienen die Bewertungen der besten vier Teilnehmer aller Rennen. Es ist das fünfte Mal, dass der Arc den Preis gewonnen hat, mit zusätzlicher Anerkennung in den Jahren 2015, 2017, 2018 und 2019. Amerikas Breeders’ Cup Classic (G1) gewann im Jahr 2016, während Englands Juddmonte International Stakes (G1) den Titel im Jahr 2020 holte.

 

In der Zeremonie wurde außerdem Ryan Moore als Longines World’s Best Jockey des Jahres geehrt. Die Bewertung des Longines World’s Best Jockey-Titels basiert auf in den 100 höchstbewerteten Gruppe-1- und Grade-1-Rennen gezeigten Leistungen, die vom Longines World’s Best Racehorse Rankings Committee zusammengetragen werden. Moore wurde auch 2014 und 2016 zum Longines World’s Best Jockey ernannt.

 

Besuchen Sie unsere Social Media-Plattformen, um die Show noch einmal anzusehen und neue, exklusive Inhalte zu entdecken:

Facebook | Instagram | Twitter | YouTube