Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 28/06/2022

    Commonwealth Games

    LONGINES LENDS ITS SUPPORT TO OUTSTANDING ATHLETES IN THEIR QUEST FOR EXCELLENCE AT THE BIRMINGHAM 2022 COMMONWEALTH GAMES

    This year marks an important milestone for Longines, as the brand celebrates its quest for precision spanning 190 years and its contribution to timekeeping at the Commonwealth Games for 60 years and counting. As the Official Partner and Official Timekeeper of the upcoming Birmingham 2022 Commonwealth Games, Longines is proud to partner with three outstanding athletes looking to pursue their own quest for excellence with their dedication, perseverance and elegance – values that resonate perfectly with Longines’ long-term commitment to high-precision timekeeping in the world of sports Longines’ longstanding contribution to precision in sports timekeeping is entwined with its unwavering commitment to excellence from 1832. This year, the 190th anniversary of Longines coincides with its 60th anniversary of its long-term association with the Commonwealth Games, marking an important milestone in honouring the brand’s timekeeping legacy in the world of sports. Longines’ partnership with the Commonwealth Games started to flourish toward the mid-20th century, where the Swiss watch brand was originally a partner of the Perth 1962 Commonwealth Games. This close relationship continued to thrive as Longines renewed its partnership for Glasgow 2014 and Gold Coast 2018. The Birmingham 2022 Commonwealth Games that will take place from July 28 to August 8, 2022 will mark the beginning of the first ever multi-Commonwealth Games partnership between Longines and the Commonwealth Games Federation (CGF) for the next three editions, reaffirming Longines’ dedicated support for excellence and high performance in various sport disciplines. With its role as the Presenting Partner of Athletics and Gymnastics and Co-Presenting Partner of Table Tennis and Rugby 7's, Longines further forges solid ties with outstanding talents looking to fulfil their potential and leave indelible mark in the history of the Commonwealth Games.%break%Alice Kinsella Artistic gymnast (England) Alice Kinsella began her journey as artistic gymnast at the age of three. Raised in Birmingham, England, she has a lifelong ambition to perform at the highest level in her discipline. She became one of the UK’s most exciting young talents with her impressive past achievements that include her victory in Tokyo in the summer of 2021 and being a three-time medalist at the Gold Coast 2018 Commonwealth Games and the first British woman to ever win European Gold on the Beam apparatus at the European Championships in Szezcein, Poland. This year, she is determined to retain her Commonwealth title at the Commonwealth Games in Birmingham, alongside the European & World Championship also to come later in the year. Josh Kerr Middle-distance runner (Scotland) Known as one of the top middle-distance runners in the world, Josh Kerr rose to prominence with his outstanding performances on the tracks in Tokyo last year winning a 1500m bronze medal. He became the European Junior 1500m Champion in 2015 and competed in the US for the University of New Mexico, winning the prestigious NCAA Championships at the same distance. With his athletic record and commitment to excellence, Josh Kerr is motivated to represent Britain and Scotland at the upcoming World Championships in Eugene Oregon and at the Birmingham 2022 Commonwealth Games. Peter Bol Middle-distance runner (Australia) Peter Bol was born in Sudan and arrived in Australia at the age of ten with his family who fled the civil war, settling in a country that he considers as his adapted homeland where he had his sporting talent first discovered. Known as one of the greatest 800m runners in the world, Peter Bol achieved what many of his fellow competitors can only dream about; his many outstanding achievements include his unparalleled performances on the tracks in Rio and Tokyo and setting his personal best records at an IAAF meet in Stockholm in 2018.

  • 23/06/2022

    Corporate

    LONGINES DOLCEVITA X YVY – Wenn ein Lederarmband eine Uhr neu definiert

    Die Marke mit dem geflügelten Stundenglas bringt die neue Linie LONGINES DOLCEVITE X YVY auf den Markt. Die Schweizer Designerin Yvonne Reichmuth hat den berühmten rechteckigen Zeitmessern mit raffinierten Lederarmbändern eine neue Identität gegeben. Während der Sommer zu kurzer Kleidung einlädt und die Zeitmesser am Handgelenk zu zeigen, stellt die Marke mit dem geflügelten Stundenglas ihre neue Linie Longines DolceVita x YVY Modellen vor. Die Uhrenmarke hat ihre Uhren hier mit dezenten doppelten Lederarmbändern in drei Farben kombiniert: doppelt beiges Leder, braun und schwarz mit Nieten. Gemeinsame Werte Die sich ergänzenden Welten von Longines und YVY haben sich zu einer fast instinktiven Zusammenarbeit zusammengefunden. Die Armbänder dieser Longines DolceVita X YVY Modelle sind aus italienischem oder Schweizer Leder gefertigt. Sie werden nach einem traditionellen Herstellungsverfahren produziert. Sie sind mit Metalldetails verziert und verstärkt, tadellos verarbeitet und weisen markante Bezüge zur geliebten Welt des Pferdesports der Marke mit dem geflügelten Stundenglas auf. „Wir wollten gemeinsam einen neuen Zugang zur Welt der Pferde und ihrer Zaumzeuge entwickeln.“, erklärt Yvonne Reichmuth, Gründerin von YVY. Tradition verjüngt durch die Moderne   Mit diesem modernen Designaccessoire passt dich die jugendliche und glamouröse Linie Longines DolceVita X YVY dank des Armbandwechselsystems an die Wünsche ihres Trägers und an die Ereignisse des Tages an. Sie kann zwar alleine getragen werden, aber wenn das schlanke, ergänzende Armband mit der Uhr kombiniert wird, verwandeln sie sich in ein stilvolles Objekt, das jede Generation fesselt und berührt. „Sie ist mit zwei verschiedenen Gehäusegrößen erhältlich, die sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet sind“, verspricht Matthias Breschan, CEO der Uhrenmarke aus St-Imier.

  • 18/06/2022

    Corporate

    Weltpremiere für SolarStratos und Géraldine Fasnacht – unterstützt von Longines

    Mit Stolz hat Longines heute Raphaël Domjan, Pilot und Gründer der SolarStratos-Mission, und Géraldine Fasnacht, die bekannte Schweizer Sportlerin und Mitglied der Longines Familie, bei der Eroberung des Himmels über dem Wallis unterstützt. Am Samstag, dem 18. Juni, ist den beiden Pionieren der Lüfte in Verbier eine fliegerische Meisterleistung gelungen: der erste Wingsuit-Sprung aus einem Elektro- und Solarflugzeug. Die Marke mit der geflügelten Sanduhr, die für die Zuverlässigkeit ihrer Präzisionsinstrumente bekannt ist, hat Forschungsmissionen in die letzten unbekannten Winkel der Erde begleitet, extremen Wetterbedingungen getrotzt, auf stürmischer See gesegelt und an der Eroberung neuer Luftwege teilgehabt. Legendäre Flieger und Entdecker haben Longines auf ihren Reisen ihr Vertrauen geschenkt. Heute bleibt Longines diesem Pioniergeist treu und steht Raphaël Domjan, dem Initiator der SolarStratos-Mission, und Géraldine Fasnacht, Abenteurerin und Mitglied der Longines Familie, bei ihrer Weltpremiere zur Seite: dem ersten Wingsuit-Sprung aus einem Elektro- und Solarflugzeug. Diese aussergewöhnliche Leistung verschiebt einmal mehr die Grenzen der Möglichen im Extremsport und leistet einen wichtigen Beitrag zu diesem grossartigen Solarabenteuer.

  • 08/06/2022

    Springreiten

    Longines,Titelpartner und offizieller zeitnehmer des longines CSIO ST-Gallen

    Nach einem spannenden Wettkampf, der vom 3. bis 6. Juni stattfand, gewann die Mannschaft der Schweiz den prestigeträchtigen Longines FEI Jumping Nations Cup™ of Switzerland. Am Samstag war es Martin Fuchs (CH) auf Conner Jei, die den Longines Grand Prix der Schweiz für sich entscheiden konnte. Die Schweizer Uhrenmarke unterstützte den Longines CSIO St.Gallen als Titelpartner und offizieller Zeitnehmer und präsentierte die offizielle Uhr der Veranstaltung, ein elegantes Modell aus der Kollektion LONGINES DOLCEVITA. Der CSIO Schweiz, ein bedeutendes Pferdesportereignis, fand in St. Gallen in einer der schönsten Freiluftarenen statt. Diese Veranstaltung war geprägt vom Sieg der Schweiz im prestigeträchtigen Longines FEI Jumping Nations Cup™ of Switzerland, einer der wichtigsten Wettkämpfe des Wochenendes. Sie konnten sich gegen die Teams der Niederlande und Grossbritanniens durchsetzen, die den zweiten bzw. dritten Platz belegten. Die Teilnehmer der Siegermannschaft wurden von Matthias Breschan, CEO der Marke, mit einer edlen Uhr geehrt. Beim Longines Grand Prix der Schweiz am Samstag gewann Martin Fuchs (CH) auf Conner Jei die Springprüfung, gefolgt von Wilm Vermeir (BEL) auf Van Het Steentje. Unser Nachwuchswunder der Longines Familie Bryan Balsiger (CH), belegte auf seiner Stute Dubai du Bois Pinchet den dritten Platz.%break%  Die Offizielle Uhr Longines DolceVita Die Offizielle Uhr dieser Veranstaltung ist ein Modell aus der Longines DolceVita Kollektion. Seit ihrer Lancierung im Jahr 1997 ist Longines DolceVita eine wahre Ode an die italienische Lebensart. Sanft und sonnig, warm und glamourös. Die Longines DolceVita Kollektion verbindet auf subtile Weise geometrische Linien mit harmonischen Formen und zeichnet sich durch ein rechteckiges Gehäuse aus, das von einem Modell aus den 1920er Jahren inspiriert wurde. Die Kollektion ist ein Synonym für Glamour und Weiblichkeit und eine wahre Ode der Lebensfreude. Das kühne, anspruchsvolle und feminine Design wird Frauen entzücken, die ihre heutige Eleganz unterstreichen möchten. Longines und der Pferdesport Die Partnerschaft zwischen der Schweizer Uhrenmarke und dem Longines CSIO St.Gallen festigt das traditionelle Engagement des Schweizer Uhrenherstellers für den Pferdesport und macht Longines zu einem der wichtigsten Akteure in diesem Umfeld. Bereits im Jahr 1869 produzierte die Schweizer Uhrenmarke, die älteste bis heute bekannte Longines-Taschenuhr die mit Reitmotiven verziert wurde. Diese enge und historische Verbindung zwischen dem Schweizer Uhrenherstellers und dem Pferdereitsport brachte die Uhrmacher aus Saint-Imier dazu, die sportliche Zeitmessung beim Pferdesport früh zu entwickeln. Im Jahr 1878 entwurf die Marke mit der geflügelten Sanduhr ihr erstes Chronographenwerk, das legendäre 20H. Es wurde damals gleich in ein Gehäuse eingebaut, das mit einem Jockey und seinem Pferd dekoriert war. Ausserdem ist das Unternehmen aus Saint-Imier seit 1912 Partner von Springreitturnieren. Heute engagiert sich Longines weiter mit Herz und Leidenschaft in der Welt des Pferdesports.  

  • 01/06/2022

    Product

    Renaissance einer Hochfrequenz-Ikone: Die neue LONGINES ULTRA-CHRON

    Longines lanciert einen neuen Zeitmesser, der sich durch seine hohe Präzision auszeichnet: die LONGINES ULTRA-CHRON. Ihr neues Hochfrequenzuhrwerk profitiert vom reichen Erfahrungsschatz der Marke mit der geflügelten Sanduhr, die diese Art von Kalibern seit mehr als 100 Jahren herstellt. Das neue Modell ist inspiriert von der original Longines Ultra-Chron Diver aus dem Jahr 1968 und greift ihre wesentlichen Designmerkmale auf.   1968 brachte Longines die Ultra-Chron Diver auf den Markt, die erste Taucheruhr, die über ein Hochfrequenzwerk verfügte. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Longines bereits als Pionier der Hochfrequenztechnik etabliert. Schon im Jahr 1914 hatte die Marke mit der geflügelten Sanduhr ihr erstes Hochfrequenzinstrument entwickelt, das die Zeit auf die Zehntelsekunde genau messen konnte. 1959 entwickelte Longines dann das erste Hochfrequenzwerk für eine Armbanduhr: einen Observatoriums-Chronometer, der neue Präzisionsrekorde aufstellte.   Die neue Longines Ultra-Chron ist vom Design und den professionellen Tauchmerkmalen des Modells von 1968 inspiriert. Sie verfügt über eine einseitig drehbare Lünette sowie einen verschraubten Gehäuseboden und eine verschraubte Krone. Sie bietet zudem hervorragende Ablesbarkeit und ist bis 30 bar (300 Meter) wasserdicht.   Das kissenförmige 43-mm-Stahlgehäuse der Longines Ultra-Chron ist mit einer Taucherlünette ausgestattet, deren Saphirglaseinsatz mit Leuchtmarkierungen versehen ist. Das schwarz gekörnte Zifferblatt verfügt über eine weisse Minuterie mit rhodinierten Appliken und Stab-Indizes, die mit Super-LumiNova® beschichtetet sind.   Das Original Ultra-Chron-Logo prangt stolz auf dem Zifferblatt und dem Gehäuseboden. Die neue Longines Ultra-Chron verfügt ausserdem über einen markanten roten Minutenzeiger, der wie der Stundenzeiger für optimale Ablesbarkeit mit Super-LumiNova® beschichtet ist.   Das Herzstück der neuen Longines Ultra-Chron ist das Kaliber L836.6, ein hauseigenes Hochfrequenzuhrwerk. Eine Uhr wird als «Hochfrequenz» bezeichnet, wenn die Unruh ihres Uhrwerks mit 36.000 Schlägen pro Stunde (10 Schläge pro Sekunde) schwingt. Diese Uhrwerke, die Longines 1914 (zur Zeitmessung auf die Zehntelsekunde) und 1916 (zur Zeitmessung auf die Hundertstelsekunde) lancierte, setzten Massstäbe in Sachen Präzision. Ab 1959 nutzte die Marke Longines Uhrwerke mit hoher Schlagzahl, um die Genauigkeit ihrer Uhren zu erhöhen. Dank der Verringerung störender Auswirkungen etwa durch Erschütterungen oder Verlagerung des Uhrwerks erweist sich das schnell schlagende Kaliber als besonders stabil.   Die Präzision der Longines Ultra-Chron wird durch die Chronometer-Zertifizierung von TIMELAB belegt, einem unabhängigen Genfer Prüflabor. Diese bezieht sich auf die Ganggenauigkeit des Uhrenkopfes. Im Rahmen der Qualifizierung wird das fertige Produkt einer 15-tägigen Prüfung unterzogen, in der die Uhr bei drei Temperaturen – 8 °C, 23 °C und 38 °C – eine Reihe von Tests durchläuft, die bestätigen, dass sie die strengen Präzisionskriterien erfüllt (ISO-Norm 3159:2009).   Die Longines Ultra-Chron ist wahlweise mit einem Leder- oder Stahlarmband erhältlich und wird in einer speziellen Uhrenbox mit einem schwarzen NATO-Armband aus recyceltem Material geliefert.   Die neue Longines Ultra-Chron wird alle Uhrenliebhaber ansprechen, die sich für die Kult-Zeitmesser einer der innovativsten Epochen der Uhrmacherkunst begeistern. Sie wird aber auch zahlreiche neue Fans finden, die gerne ein Stück Uhrmachergeschichte am Handgelenk tragen.

  • 18/05/2022

    Corporate

    Longines heißt die preisgekrönte südkoreanische Schauspielerin und Sängerin Suzy als neue Botschafterin der Eleganz willkommen

    Suzy machte ihr Debüt 2010 mit der K-Pop-Gruppe Miss A. Seitdem hat sie mit ihren Hauptrollen auf der Kinoleinwand und im Fernsehen, den Verträgen mit Luxusmode-Häusern und ihrer steilen Musikkarriere die Popkultur stark beeinflusst.   Die neueste Longines Botschafterin der Eleganz ist schon lange ein Star. Suzy, die 27 Jahre alte Schauspielerin und Musikerin aus Südkorea, wurde seit ihrem Debüt mit zahlreichen Preise ausgezeichnet und ist mittlerweile eine echte Ikone.   Longines CEO Matthias Breschan hieß Suzy in der Longines Familie willkommen: „Mit ihrem hervorragenden Ruf und ihrer makellosen, kultivierten Eleganz passt Suzy wie selbstverständlich zu Longines. Wir freuen uns, sie in unserer Familie der Botschafter und Botschafterinnen der Eleganz willkommen zu heißen und mit ihr in einer Reihe von Projekten zusammenzuarbeiten. Die Fans unserer Marke und Suzys Follower können sich auf vieles freuen.“   Und auch Suzy freut sich über diese neue Partnerschaft: „Es ist mir eine große Freude, Teil von Longines zu werden, einer prestigeträchtigen Uhrenmarke mit 190 Jahren Geschichte. Ich freue mich auf die kostbare Zeit zusammen und all die eleganten Reisen und Verbindungen, die ich als Longines Botschafterin der Eleganz machen werde.“ %break%   Nachdem sie ihr musikalisches Debüt als Mitglied der Girlgroup Miss A gemacht hatte, ging ihr Stern rasant auf. Sie wurde Gastgeberin verschiedener Events und wagte sich bald an die Schauspielerei heran, für die sie eine Vielzahl von Preisen erhielt. Ihre Karriere als Solosängerin begann 2017, als ihre Pre-Release-Single „Pretend“ an die Spitze der Charts rückte. Ihre neueste Single „Satellite“ aus diesem Jahr stieß ebenfalls auf breite Anerkennung. Sie ist außerdem als Philanthropin bekannt: Sie spendet regelmäßig große Summen für gute Zwecke, zum Beispiel für Opfer von Überschwemmungen nach schweren Regenfällen, Familien mit geringem Einkommen, Menschen mit unheilbaren Krankheiten und die Eindämmung der Verbreitung von COVID-19.   Die Leidenschaft und Eleganz, die sie in allem ausdrückt, was sie tut, steht vollkommen im Einklang mit dem Image von Longines. Suzy verkörpert ebenso alle Werte der Marke. Sie ist eine Bereicherung für die Longines Familie und Uhrenliebhaber und Kulturfans auf der ganzen Welt werden von dieser Verbindung begeistert sein.

  • 18/05/2022

    Springreiten

    Longines und das Al Shaqab verlängern ihre langjährige Partnerschaft

    Nach der Erneuerung dieser seit 2019 bestehenden, bedeutenden Partnerschaft wird Longines weiterhin als Offizieller Partner und Offizielle Uhr das Al Shaqab und seine hochmodernen Reitsportanlagen einschließlich der spektakulären Longines Arena unterstützen. Darüber hinaus bleibt die Schweizer Uhrenmarke präsentierender Partner und offizieller Zeitnehmer des Commercial Bank CHI AL SHAQAB sowie Hauptpartner und offizielle Uhr der nationalen Spring- und Dressurtour, der Longines Hathab Qatar Equestrian Tour, die gemeinsam mit der Qatar Equestrian Federation organisiert wird.     Der CHI AL SHAQAB, der 2013 erstmals vom Al Shaqab organisiert wurde, ist das jährliche Aushängeschild des Weltklasse-Reitzentrums in Doha und der einzige Wettbewerb seiner Art im Nahen Osten. Zusammen mit der Longines Hathab Qatar Equestrian Tour bleibt das Al Shaqab die Drehscheibe für Katars wichtigste lokale Reitturnierserie. Ziel ist, den Pferdesport in der Region weiterzuentwickeln und die nächste Generation von Pferdesport-Champions des Landes zu formen.   Khalifa Al Attiya, Executive Director, Al Shaqab, sagte: “ Wir freuen uns, unsere starken und dauerhaften Beziehungen zu Longines zu bekräftigen, einer etablierten und bekannten globalen Marke, die für ihre Unterstützung des Pferdesports bekannt ist. Longines hält ein Gleichgewicht zwischen traditionellen Techniken und modernen technologischen Innovationen aufrecht – eine Philosophie, welche die Werte und Bestrebungen des Al Shaqab widerspiegelt. Die Verlängerung unserer Vereinbarung ermöglicht es beiden Parteien, ihre langfristige Partnerschaft zu stärken, und die wachsende Popularität des Pferdesports in Katar ist ein Beweis für den Erfolg unserer Zusammenarbeit.   Matthieu Baumgartner, Vice President Marketing bei Longines, erklärte: “ Wir sind stolz darauf, diese privilegierte Partnerschaft zu verlängern und eng mit dem Al Shaqab, einem Mitglied der Qatar Foundation, verbunden zu sein.  Wir freuen uns darauf, diese Zusammenarbeit als präsentierender Partner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr des CHI AL SHAQAB sowie als Hauptpartner und offizielle Uhr der Longines Hathab Qatar Equestrian Tour fortzusetzen. Diese Partnerschaft bekräftigt Longines’ langjähriges Engagement für die Welt des Reitsports, die bereits seit eineinhalb Jahrhunderten besteht.”%break%Über Al Shaqab  Seit seiner Gründung im Jahr 2013 war es Al Shaqabs Vision, auf dem arabischen Erbe von Kater im Bereich der Pferdezucht aufzubauen, ein führendes globales Zentrum für professionelle Reitsportler zu sein und gleichzeitig ein ansprechendes Erlebnis für die Gemeinschaft zu bieten. Globale Führung bedeutet nicht nur, die arabische Pferderasse zu erhalten, zu verbessern und zu fördern, sondern auch die Allgemeinheit zu diesem einzigartigen, traditionellen Kultursport zu ermutigen.   Die beeindruckende Pferdesportanlage von Al Shaqab, die in Form eines Hufeisens gestaltet ist, umfasst heute eine Gesamtfläche von 980.000 Quadratmetern. Mit einer hochmodernen Hauptarena, die sowohl einen Innen- als auch einen Außenbereich mit Platz für über 5.000 Zuschauer bietet, ist Al Shaqab Teil von Katars wachsendem Ruf auf der Weltbühne, der seine Fähigkeit unter Beweis stellt, große internationale Sportereignisse auf höchstem Niveau auszurichten.  Über Longines  Die Kompetenz des 1832 gegründeten Uhrenunternehmens Longines mit Sitz in Saint-Imier in der Schweiz fußt auf einem starken Fundament aus Tradition, Eleganz und Leistungsfähigkeit. Als langjähriger offizieller Zeitnehmer bei Weltmeisterschaften und Partner internationaler Sportverbände hat Longines im Laufe der Jahre starke und dauerhafte Beziehungen zur Welt des Sports aufgebaut. Longines ist für die Eleganz seiner Zeitmesser bekannt und gehört zur Swatch Group Ltd., dem weltweit führenden Uhrenhersteller. Die Marke Longines mit dem geflügelten Stundenglas als Markenzeichen ist in mehr als 150 Ländern vertreten.

  • 04/05/2022

    Corporate

    Extremsport-Pionierin Géraldine Fasnacht wird Teil der Longines Familie

    Géraldine Fasnacht ist unter mehreren Namen und Titeln bekannt: 2021 Abenteuerin des Jahres des französischen Magazins Paris Match, “Vogelfrau”, jüngster weiblicher Champion von Xtreme Verbier, Künstlerin und, ganz aktuell, Mitglied der Longines Familie. Die weltweit anerkannte Freeride-Snowboarderin, Basejumperin, Wingsuit- und Flugzeugpilotin steckt mit jeder Kurve und jedem Flug neue Grenzen. Sie ist eine Pionierin auf dem Schnee wie in der Luft und sie lebt, wie sie selbst sagt, ihren Traum.  Heute wird sie Teil der Botschafter-Familie der Schweizer Uhrenmarke, die den Geist der Marke verkörpern und die Eleganz, den Pioniergeist und die sportliche Exzellenz personifizieren, für die diese steht.  Géraldine Fasnacht ist ebenso begeistert, Teil von Longines zu werden: “ Ich freue mich, der Longines Familie beizutreten. Die Markenwerte und -geschichte repräsentieren perfekt meine Persönlichkeit und meine Unternehmungen als Abenteuerin in der Luft und in den Bergen. Longines blickt auf eine Geschichte mit berühmten Pionierinnen zurück, die Land, Meer und Lüfte erobert, ihren Mut herausgefordert und neue Grenzen gesteckt haben. Ich freue mich darauf, Teil dieser Mission zu sein und dabei die Eleganz der Longines Zeitmesser bei meinen Abenteuern zu tragen.” %break%Géraldine Fasnacht, die aus Poliez-le-Grand im Schweizer Kanton Waadt stammt, lernte das Snowboarden in Verbier, wo ihre Familie ihre Freizeit verbrachte. Ihre Idole waren die Snowboarder und Snowboarderinnen, die im Xtreme Verbier teilnahmen und den Bec des Rosses herausforderten. 2022 wurde ihr Trau war, als sie eingeladen wurde, in dem Wettkampf anzutreten. Mit gerade einmal 21 Jahren, viel jünger als ihre Gegner, gewann sie das Finale.  Ihre Abenteuergeschichte setzte sich fort und sie gewann Titel in der Freeride World Tour, im Skydiving und schließlich im Basejumping. 2014 stellte sie einen weiteren Rekord auf, als sie als erste Wingsuit-Pilotin vom Gipfel des Matterhorns sprang. Ihre Leidenschaft führte sie zu den abgelegenen Baffininseln Kanadas, in den Iran und in die Antarktis, aber die Schweiz wird für sie immer ihre Heimat sein.  Die buchstäbliche Wegbereiterin sieht ihre Tätigkeit eher im Bereich der Kunst als im Extremsport. Sie erobert nicht die Natur – ihre Leidenschaft verschmilzt mit der Harmonie der größten Gipfel und Täler der Erde. Sie sagt auch, dass sie Linien im Schnee und in der Luft zeichnet, wenn sie mit ihrem Snowboard fährt oder in ihrem Wingsuit fliegt. Sie liebt es, mit ihrem ultra-leichten Buschflugzeug an entlegene Orte der Alpen zu fliegen, um die Berge zu erkunden. Noch eine Stärke, die mit Longines im Einklang steht: Die Marke ist für ausgezeichnete Damenuhren mit raffinierten Linien bekannt, die Weiblichkeit und Stärke feiern.  Géraldine Fasnacht bringt neuen Schwung in das Longines Universum, während sie die Markenwerte Leidenschaft und Präzision sowie die starken Schweizer Wurzeln teilt. Willkommen in der Familie, Géraldine!

  • 10/04/2022

    Springreiten

    Finale des Longines FEI Jumping Word Cup

    Beim großen Finale des Longines FEI Jumping Nations CupTM, welches vor der atemberaubenden Kulisse des Real Club de Polo de Barcelona stattfand, spielte die Schweizer Uhrenmarke auch dieses Jahr eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung der Weltelite der Springreiter und stellte bei diesem Elite-Event außerdem ihre Zeitnahmeexpertise zur Verfügung.  Der spannende Wettkampf war vom Sieg von Martin Fuchs (CH) auf Chaplin gekrönt, die im Finale des Longines FEI Jumping World CupTM herausragend abschnitten. Harrie Smolders (NL) auf Monaco wurde Zweiter vor Jens Fredricson (SE) auf Markan Cosmopolit. In ihrer Funktion als offizielle Zeitnehmerin war es eine Ehre für Longines, die bemerkenswerten Leistungen der Athleten während der gesamten Saison 2021/2022 bis zum Finale messen zu dürfen. Dem großen Gewinner sowie den Zweit- und Drittplatzierten wurden von Matthieu Baumgartner, Longines Vice President Marketing elegante Longines Zeitmesser überreicht. %break%Dieses Finale war die perfekte Gelegenheit für alle Zuschauer, die offizielle Uhr der Veranstaltung, das Modell der Longines DolceVita-Kollektion, Symbol für das unermüdliche Streben von Longines’ nach Eleganz und Exzellenz, zu entdecken. Die DolceVita-Kollektion von Longines kombiniert auf subtile Weise geometrische Linien mit weichen Kurven und zeichnet sich durch ihr rechteckiges Gehäuse aus, das von einem Modell aus den 1920er Jahren inspiriert wurde.  Dieses aus Stahl gefertigte und mit Diamanten verzierte Modell verfügt über ein versilbertes Flinqué-Zifferblatt, das mit aufgemalten römischen Ziffern verziert ist. Angetrieben von einem Quarzwerk werden die Stunden und Minuten von feinen gebläuten Stahlzeigern angezeigt. Longines erweitert darüber hinaus seine Auswahl an austauschbaren Armbändern und bietet Ledervariationen in Weiß-, Blau- und Goldtönen an. Dieses Zubehör ermöglicht es allen Kunden, ihre Uhr nach ihren individuellen Wünschen zu gestalten.     

  • 23/03/2022

    Corporate

    Product Launch der Longines Spirit Zulu Time

    Das Queen’s House, ein beeindruckendes architektonisches Meisterwerk in Greenwich, London, war Gastgeber einer aussergewöhnlichen Veranstaltung, die anlässlich der Markteinführung der neuen Longines Spirit Zulu Time stattfand. Diese Veranstaltung, bei der Tradition und Innovation im Fokus standen, lud ihre Gäste auf eine Zeitreise durch die Geschichte von Longines ein. Die Markteinführung war die ideale Gelegenheit für internationale Medien, – vor Ort und online das neueste Design der Marke mit der geflügelten Sanduhr zu entdecken.   Die Longines Spirit Zulu Time verfügt über mehrere Zeitzonen und verkörpert das jahrhundertealte Know-how des Uhrenherstellers bei Zeitmessern dieser Art. Ihr Ursprung und ihr Name sind von der ersten Longines Armbanduhr mit zwei Zeitzonen entlehnt, die 1925 hergestellt wurde und auf deren Zifferblatt die Zulu-Flagge abgebildet war. Zulu bezieht sich auf den Buchstaben "Z", der die Weltzeit für Flieger und Angehörige der Streitkräfte angibt. Viele Abenteurer haben mit einer Longines Uhr am Handgelenk die Zeitzonen der Welt' durchquert. Berühmte Piloten wie Amy Johnson, Clyde Pangborn und Hugh Herndon eroberten die Lüfte und stellten neue Rekorde auf –– alles mit der Unterstützung von Longines’. Einem Garant für Sicherheit und Zuverlässigkeit für die frühen Pioniere.   Als Bindeglied zwischen Geschichte und Innovation ist die Longines Spirit Zulu Time eine Hommage an die lange Tradition der Marke, eine außergewöhnliche Uhr auch für moderne Pioniere. Ein exklusives neues Modell aus der Longines-Manufaktur mit einer Spiralfeder aus Silizium, die die Zeitzonenanzeige antreibt. Eine hochmoderne Technologie, die es ermöglicht, den Stundenzeiger unabhängig von der GMT-Anzeige zu verstellen. Weitere Zeitzonen werden über einen 24-Stunden-Zeiger und eine beidseitig drehbare Lünette abgelesen, die ebenfalls eine 24-Stunden-Teilung aufweist. Dieses neue Uhrwerk ist mit einer Gangreserve von 72 Stunden extrem genau und von der COSC (offizielle Schweizer Chronometerprüfstelle) als Chronometer zertifiziert, untermauert durch die fünf Sterne auf dem Zifferblatt, in der Geschichte von Longines ein Garant für ein Uhrwerk von höchster Qualität.   Ästhetisch zeichnet sich die Longines Spirit Zulu Time durch ihre sorgfältige Ausführung und die besondere Sorgfalt aus, die den verschiedenen Veredelungen der Details gewidmet wird – ob glänzend, matt, poliert, mit Relief oder Prägung. Dieses Modell verfügt über eine Lünette mit einem farbigen Keramikeinsatz und ist auf einem mattschwarzen, sandgestrahlten anthrazitfarbenen oder sonnenstrahlblauen Zifferblatt erhältlich, mit einem Datumsfenster, das jetzt auf der 6'-Uhr-Position zentriert ist. Seine mit Super-LumiNova® beschichteten Zeiger und Ziffern ermöglichen das Ablesen der Zeit unter allen Umständen. Das 42-mm-Stahlgehäuse verfügt über ein austauschbares Edelstahlarmband oder ein austauschbares braunes, beiges oder blaues Lederarmband. Alle Armbänder sind mit Faltschließen versehen, die mit einem neuen Feineinstellungssystem für maximalen Komfort und eine perfekte Passform ausgestattet sind.