Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 29/04/2018

    Flachrennen

    Wiedereröffnung von Longchamp & Longines Prix Allez France

    Am Sonntag, dem 29. April 2018 hatte Longines die Ehre, gemeinsam mit seinem Partner France Galop an der feierlichen Wiedereröffnung des neuen ParisLongchamp Racecourse mitzuwirken. Der Tag bot mit seinen acht Rennen und zahlreichen Unterhaltungsaktivitäten die Gelegenheit, neben Pferderennsport der Spitzenklasse mit den besten Pferden und Jockeys der Welt auch die fantastische moderne Architektur der neuen Rennbahn zu bewundern. In zwei Jahren Bauzeit realisierte der Architekt Dominique Perrault das neue monumentale Gebäude von ParisLongchamp, das mit einem 180°-Ausblick von der Haupttribüne und einem vergrößerten Führring ein noch begeisternderes Rennerlebnis ermöglicht. Diese Rennbahn ist darüber hinaus die einzige in Frankreich mit einem so genannten „Open Stretch“, einer zusätzlichen Überholspur, auf der sich die hinten liegenden Pferde in eine bessere Position bringen können.   Als offizieller Zeitnehmer von ParisLongchamp hatte Longines die Ehre, die Zeiten der Rennen des Tages festzustellen, und fungierte auch als Namenspatron eines Rennens, des Prix Allez France Longines, bei dem Kitesurf geritten von Mickaël Barzalona als erster die Ziellinie passierte. Darüber hinaus hatte Longines auch das Vergnügen, beim Prix Ganay dabei zu sein, dem Hauptrennen, aus dem Cracksman mit Lanfranco Dettori im Sattel als Sieger hervorgingen. Longines überreichte den Besitzern, Trainern und Jockeys von Kitesurf und Cracksman elegante Armbanduhren zur Anerkennung ihrer Leistungen.%break%Im Rahmen der Partnerschaft von Longines und France Galop ist die Marke mit dem geflügelten Stundenglas stolz, offizieller Zeitnehmer für die Rennbahnen Chantilly, Deauville und ParisLongchamp und dort stattfindende Renntage zu sein. Außerdem fungiert sie als Titelpartner des Prix de Diane Longines und Partner des Qatar Racing and Equestrian Club. Im Rahmen des Qatar Prix de l’Arc de Triomphe ist die Schweizer Uhrenmarke außerdem glücklich, Namensgeberin für zwei Gruppe-1-Rennen, den Prix de l’Abbaye de Longchamp Longines und den Prix de l’Opéra Longines zu sein.   Die Schweizer Uhrenmarke Longines kann auf eine Expertise verweisen, die von Tradition, Eleganz und Leistung geprägt ist. In vielen Jahren als Zeitnehmer für Weltmeisterschaften und Partner internationaler Sportverbände hat Longines feste und nachhaltige Beziehungen mit der Welt des Sports und insbesondere mit dem Reitsport geknüpft, mit dem die Marke seit 140 Jahren verbunden ist. Heute engagiert sich Longines bei Flachrennen, beim Springreiten, in der Dressur, im Vielseitigkeitsreiten, im Fahrsport und beim Distanzreiten.

  • 28/04/2018

    Corporate

    Longines begrüßt seine Botschafterin der Eleganz Kate Winslet in New York zum Abschluss eines Charity-Projekts

    Zum ersten Mal in ihrer Geschichte hat die Longines Masters Serie, deren Titelpartner und offizieller Zeitnehmer die Schweizer Uhrenmarke ist, ihre dritte Etappe in der pulsierenden Metropole New York absolviert. Diese Kulisse wählte die Marke als eleganten Rahmen für den Abschluss eines Projekts, das schon im Mai 2016 begonnen hatte, als die Botschafterin der Eleganz Kate Winslet den Hauptsitz von Longines in Saint-Imier in der Schweiz besuchte und sich in ein Uhrenmodell aus Gelbgold verliebte, dessen Design auf die Ursprünge der Flagship Kollektion der Marke verweist. Daraus entwickelte sich der Wunsch, ein Signaturmodell zu kreieren, das einzigartig, signiert und auf fünf Exemplare limitiert sein sollte. Im Anschluss an die offizielle Vorstellung der Kollektion in der Longines Boutique in der Rue Faubourg Saint-Honoré in Paris wurden drei Exemplare der Uhr zugunsten der Golden Hat Foundation versteigert. Diese Wohltätigkeitsorganisation wurde von der britischen Schauspielerin mitgegründet und engagiert sich für eine Änderung des Umgangs mit von Autismus betroffenen Menschen. Am heutigen Tage wurden diese außergewöhnlichen „Flagship Heritage by Kate Winslet” Modelle nun im Rahmen einer privaten Veranstaltung in der World Trade Center Boutique von Longines in New York durch die Botschafterin der Eleganz persönlich an die aus Australien und China angereisten großzügigen Eigentümer übergeben. Kate Winslet persönlich erzählte ihnen die hinter der Uhr stehende Geschichte, sie erläuterte, warum genau dieses Modell sie so begeistert und berichtete von ihrer Arbeit für die Golden Hat Foundation. Kate Winslet kommentierte: „Es war mir eine große Ehre, den Menschen zu begegnen, die die Schönheit und die Geschichte hinter der „Flagship Heritage“ gewürdigt haben und ihnen für ihre extreme Großzügigkeit offiziell meinen Dank auszusprechen. Ihre Zuwendungen werden der Golden Hat Foundation in hohem Maße dabei helfen, das Bewusstsein für Autismus positiv zu verändern. Hier in New York zu sein und den Erfolg dieser Zusammenarbeit mit Longines zu erleben, ist ein sehr erfüllender Moment für mich und bestärkt mich darin, weiter an den Zielen der Stiftung zu arbeiten“. Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident von Longines und Leiter des internationalen Marketing, ergänzte: „Es ist eine Ehre für Longines, einen Beitrag zur Unterstützung der Golden Hat Foundation zu leisten. Wir hoffen sehr, dass die großzügigen Käufer der Flagship Heritage by Kate Winslet Modelle stolz sein werden, nicht nur eine exklusive Longines Uhr zu besitzen, sondern auch das Anliegen der Organisation zu unterstützen. Die Werte unserer Marke haben uns stets bewogen, uns für gemeinnützige Zwecke einzusetzen. Bis heute gehört soziale Verantwortung zu unseren Prioritäten. Unser Motto und unsere Philosophie „Elegance is an Attitude‘ wird durch Kate Winslet und ihr inspirierendes Engagement überaus glaubhaft verkörpert.“ Am Abend besuchte Kate Winslet das Longines Masters of New York, wo sie gemeinsam mit der Präsidentin der Golden Hat Foundation, Margret E. Ericsdottir, einen Spendenscheck in Höhe des Auktionserlöses in Empfang nahm. Diese Präsentation fand in Anwesenheit von Gästen statt, die den symbolischen goldenen Hut trugen, da Autismusbetroffene mit ihren Familien von örtlichen Reittherapiezentren zum Besuch der Veranstaltung eingeladen worden waren. Der Abend stand ganz im Zeichen der Bewusstseinsbildung für den Autismus, da Longines und EEM sich für Menschen mit autistischen Krankheitsbildern auf drei Kontinenten einsetzen und eine Botschaft der Einbeziehung und der Möglichkeit, Träume zu verwirklichen, verbreiten möchten.   Über die Golden Hat Foundation Die Golden Hat Foundation ist eine von der britischen Schauspielerin Kate Winslet mitgegründete Wohltätigkeitsorganisation. Sie widmet sich der Verbreitung von Informationen über Autismus und dem Bewusstsein für Autismus durch die Förderung eines anderen Konzepts und einer anderen Sichtweise auf die Erkrankung. Dabei konzentriert sie sich insbesondere auf die autistischen Menschen, die entweder nichtverbal sind oder anderweitig von schwereren Ausprägungen des Autismusspektrums betroffen sind. Diese oft als weniger fähig oder weniger intelligent wahrgenommenen Menschen sind in vielen Fällen in Wirklichkeit sehr talentiert und besitzen normale Intelligenz, sie leiden lediglich an einem Mangel an Kommunikationsmitteln, um ihren Intellekt zum Ausdruck zu bringen. Die Kernbotschaft der Stiftung ist es, die Fähigkeiten der autistischen Menschen ans Licht zu bringen und sich für bessere Möglichkeiten für diesen Teil der Autismusbetroffenen einzusetzen.

  • 28/04/2018

    Springreiten

    Erynn Ballard auf Fantast siegt bei der Longines Speed Challenge

    Bei der dritten und letzten Station der Longines Masters Serie, die in diesem Jahr erstmalig in New York stattfand und deren Titelpartner und offizieller Zeitnehmer Longines ist, setzte sich am heutigen Abend Erynn Ballard auf Fantast in der Longines Speed Challenge als Siegerin durch. Dieses Turnier gilt als das schnellste Springen der Welt. Die Herausforderung dieser Prüfung besteht für die Reiter darin, die schnellste Zeit zu erreichen mit dem Wissen, dass ein Fehler zu nur zwei anstatt der sonst üblichen vier Sekunden Strafzeit führt. Der Kanadierin wurde als Anerkennung eine Longines Armbanduhr von Juan-Carlos Capelli, Longines Vizepräsident und Leiter des Internationalen Marketing, und von Margret E. Ericsdottir, Präsidentin der Golden Hat Foundation, überreicht. Der Abend stand ganz im Zeichen der Bewusstseinsbildung für Autismus, da Longines und EEM sich für Menschen mit autistischen Krankheitsbildern in drei Kontinenten einsetzen und eine Botschaft der Inklusion und der Möglichkeit, Träume zu verwirklichen, verbreiten möchten. Das Turnier in den USA unterstützt die Golden Hat Foundation, welche von der Longines Botschafterin der Eleganz Kate Winslet mitgegründet wurde, die auch unter den Besuchern der Veranstaltung war. Die britische Schauspielerin nahm für die Stiftung einen Spendenscheck entgegen, dessen Summe aus dem Erlös einer Online-Auktion dreier exklusiver „Flagship Heritage by Kate Winslet“ Uhren stammte, die im letzten Jahr stattfand. Die Marke konnte außerdem zahlreiche prominente Persönlichkeiten als Gäste begrüßen, darunter auch die amerikanischen Reiterinnen Jessica Springsteen, Ariana Rockefeller und Georgina Bloomberg. Nicht zuletzt waren wie auch bei den beiden anderen Terminen der Longines Masters Serie in Paris und Hong Kong die Digital-Influencer Ali Gordon, Matt Harnacke, Andrea Denver, Marcus Chan und Leonie Hanne und erstmals auch die Spanierin Marta González Tarruella im Publikum.

  • 29/04/2018

    Springreiten

    Longines Masters of New York

    Nach einem besonders erfolgreichen Saisonstart in Paris und Hong Kong endete das Longines Masters erstmals in seiner Geschichte in New York. Am vergangenen Sonntagnachmittag erreichte das Longines Masters of New York seinen Höhepunkt nach vier spannenden Turniertagen im frisch renovierten NYCB LIVE, Home of the Nassau Veteran’s Memorial Coliseum. Der US-Amerikaner McLain Ward auf Clinta sicherte sich vor dem begeisterten Heimpublikum den Longines Grand Prix. Der Schwede Peder Fredricson auf Hansson WL belegte Platz zwei, gefolgt von der Kanadierin Erynn Ballard mit Fantast auf Platz drei. Als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr dieser glamourösen Veranstaltung konnte Longines voller Stolz auch den Sieg der kanadischen Reiterin bei der Longines Speed Challenge am Freitagabend feststellen. Hier teilte sie das Podium mit der Zweitplatzierten Brianne Goutal-Marteau auf Fineman und der Dritten Kristen Vanderveen auf Bull Run’s Faustino de Tili.   Am Freitag hatte die Marke das Vergnügen, neben der Longines Botschafterin der Eleganz und Mitgründerin der Golden Hat Foundation Kate Winslet auch Margret E. Ericsdottir zu begrüßen, die Präsidentin der Golden Hat Foundation. Beiden wurde ein Spendenscheck zugunsten der Stiftung übergeben, die sich dafür einsetzt, dass sich der Umgang mit von Autismus betroffenen Menschen ändert. Die Spendensumme ergab sich aus der letztjährigen Online-Auktion dreier exklusiver Uhren, nämlich der „Flagship Heritage by Kate Winslet“. Die großzügigen Bieter erhielten eine Einladung zum Longines Masters of New York, wo sie ihre Zeitmesser von Kate Winslet persönlich in Empfang nehmen konnten. An diesem Tag konnte die Marke zahlreiche prominente Persönlichkeiten als Gäste begrüßen, darunter auch die amerikanischen Reiterinnen Jessica Springsteen, Ariana Rockefeller und Georgina Bloomberg. Nicht zuletzt waren wie auch bei den anderen Terminen der Longines Masters Serie in Paris und Hong Kong die Digital-Influencer Ali Gordon, Matt Harnacke, Andrea Denver, Marcus Chan und Leonie Hanne von @ohhcouture und erstmals auch die Spanierin Marta González Tarruella im Publikum. Longines agierte außerdem als Gründungspartner des Riders Masters Cup am Samstag. Bei diesem innovativen Springreitwettbewerb treten mit den Vereinigten Staaten und Europa die beiden bedeutendsten Reitsportregionen der Welt in einem noch nie dagewesenen transatlantischen Turnierformat gegeneinander an. Die Premiere dieses Formats wurde während des Longines Masters of Paris ausgetragen, damals siegte das Team Europa. In New York wiederholte sich dieses Szenario, als Kevin Staut, Harrie Smolders, Olivier Philippaerts, Gregory Wathelet und Peder Fredricson im zweiten Wettbewerb der Longines Masters Serie 2017/2018 den Sieg errangen.     Die offizielle Uhr des Longines Masters of New York Das prestigeträchtige Turnier bot den Zuschauern eine hervorragende Gelegenheit, neben der offiziellen Uhr des Turniers, der Conquest V.H.P. „Very High Precision“ in der Longines Boutique inmitten des Prestige Village auch die weiteren Kollektionen der Marke zu entdecken. Das Modell ist ein neuer Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Der Zeitmesser mit elegantem blauem Zifferblatt wird von einem exklusiven Uhrwerk mit einer für eine Analoguhr bemerkenswert hohen Präzision (± 5 Sek./Jahr) angetrieben, das außerdem die Fähigkeit besitzt, die Zeiger nach der Einwirkung eines Stoßes oder Magnetfelds zurückzusetzen. Damit hat sich die Conquest V.H.P. als Standard für höchste Präzision positioniert.

  • 24/04/2018

    Springreiten

    Longines FEI Jumping Nations Cup of Mexico - Coapexpan

    Beim Longines FEI Jumping Nations Cup of Mexico setzte sich am Sonntag, dem 22. April Team Kanada (bestehend aus Laura Jane Tidball, Jenn Serek, Jonathon Millar und Keean Whithe) als Sieger durch. Longines war als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und Uhr des international besetzten Springreitturniers auch an einem weiteren Highlight des Events beteiligt: dem Longines Grand Prix, der am Freitag, dem 20. April stattfand. Bei diesem Turnier errang der Brasilianer Eduardo Menezes auf Quintol den ersten Platz. Longines überreichte den Siegern beider Wettbewerbe stolz elegante Armbanduhren in Anerkennung der großartigen Leistungen.   Das Turnier bot den Zuschauern eine hervorragende Gelegenheit, die offizielle Uhr des Turniers zu entdecken, das Modell Conquest V.H.P. „Very High Precision“, einen neuen Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint.

  • 19/04/2018

    Commonwealth Games

    Abschlusszeremonie der Gold Coast 2018 Commonwealth Games

    Am 15. April feierte Longines den Abschluss der Gold Coast 2018 Commonwealth Games (GC2018) gemeinsam mit seinem langjährigen Botschafter der Eleganz, dem australischen Schauspieler Simon Baker. Bei der Abschlusszeremonie im Carrara Stadium wurden die herausragenden Leistungen der Athletinnen und Athleten aus dem Commonwealth gewürdigt und die Zeremonie schloss mit der Übergabe des Staffelstabs für die Commonwealth Games von Birmingham 2022.   Als offizieller Zeitnehmer der Gold Coast 2018 Commonwealth Games stellte Longines seine Kompetenz in der Präzisionszeitnahme in den Dienst des 11-tägigen Sportereignisses voller intensiver Wettkämpfe und registrierte 9 neue Weltrekorde.   Longines gratuliert als Presenting Partner der Disziplinen Leichtathletik, Turnen, Rugby Sevens und Tischtennis sowie als offizieller Zeitnehmer der Gold Coast 2018 Commonwealth Games allen Athletinnen und Athleten aus dem Commonwealth zu ihren herausragenden Leistungen. Während der GC2018 war die Schweizer Marke im Longines Records Club am Broadbeach Gastgeber von vielen spannenden Events, darunter auch die Longines Records Ceremonies, bei denen neuen Weltrekordlern im Records Club Conquest V.H.P. Gold Coast 2018 Commonwealth Games Uhren, Urkunden und auf ihre Namen ausgestellte Spendenschecks über 500 AUD an die UNICEF überreicht wurden. Auch die Commonwealth-Games-Rekorde wurden im Rahmen der Longines Records Ceremonies gefeiert. Den neuen Rekordhaltern wurden persönliche Urkunden und auf ihre Namen ausgestellte Spendenschecks über 250 AUD an die UNICEF überreicht.   Longines ist stolz, als offizieller Zeitnehmer an den Gold Coast 2018 Commonwealth Games mitgewirkt zu haben und freut sich schon jetzt auf die nächsten Commonwealth Games, die 2022 in Birmingham in England stattfinden werden.

  • 19/04/2018

    Corporate

    Ski-Champion und Botschafterin der Eleganz Mikaela Shiffrin besucht den Longines Hauptsitz in Saint-Imier

    Die Karriere der Amerikanerin Mikaela Shiffrin ist von Superlativen geprägt. Mit nur 23 Jahren hat sie bereits alle wichtigen Titel im Alpinski gewonnen und konnte am 18. März bei den FIS Alpinski-Weltcupfinales in Åre, Schweden ihre zweite Kristallkugel entgegennehmen. Nur einen Monat nach Mikaelas neuem Triumph lud die Schweizer Uhrenmarke Longines sie zu einem Besuch ihres Stammsitzes in Saint-Imier ein. Die US-Skilegende, seit 2014 Mitglied der Longines-Familie, hatte dabei Gelegenheit, sich ein Bild von der Fertigung der Uhren zu machen, besuchte das Museum der Marke und konnte sich allgemein von der beeindruckenden uhrmacherischen Expertise überzeugen, welche die Marke mit dem geflügelten Stundenglas seit 185 Jahren auszeichnet.   Bevor Sie mit den Mitarbeitern und zahlreichen Nachwuchs-Skitalenten den Skiclubs Saint-Imier und Chasseral Dombresson-Villiers zusammentraf, wurde Mikaela Shiffrin mit der aufregenden Aufgabe betraut, ein Modell aus der Conquest Kollektion zu personalisieren, das zukünftig als limitierte Edition aufgelegt wird und zur Alpinski-Weltcupsaison 2018/2019 in den Verkauf kommen soll.   Die US-Skilegende freute sich sichtlich über die Gelegenheit, ihrer eigenen Interpretation des Markenmottos „Elegance is an Attitude“ Ausdruck zu verleihen und kommentierte: „Es ist mir eine grosse Ehre, hier bei Longines sein zu dürfen und die lange Geschichte, die Handwerkskunst und die komplexe Herstellung der Uhren kennenzulernen.  Ich sehe Uhren nun mit ganz anderen Augen! Die Personalisierung einer Longines Uhr anhand meiner Vorstellung von Eleganz ist ein unvergessliches Erlebnis. Ich hoffe, dass meine Fans einiges von meiner Persönlichkeit in dieser Uhr wiederfinden werden, meine sportliche und dynamische Seite kombiniert mit meiner femininen Identität. Ich möchte meinem Partner Longines erneut für seine unschätzbar wertvolle Unterstützung danken und freue mich darauf, das einzigartige Modell in einigen Monaten erleben zu können!”   Auch die Schweizer Marke freut sich sehr auf diese neue Zusammenarbeit mit der Skirennläuferin. Mikaela Shiffrin fasziniert durch ihre Eleganz sowohl auf Skiern wie auch im Alltag und ist damit ein echtes Vorbild für junge Sportlerinnen und Sportler. Sie steht für Fairness, Integrität und Leidenschaft und ist daher eine perfekte Botschafterin der Eleganz für die Marke Longines, die sich seit 1924 im Alpinskisport engagiert.

  • 19/04/2018

    Commonwealth Games

    Viele Ehrungen für Welt- und Commonwealth-Rekorde im Longines Records Club

    Die nigerianische Sportlerin Esther Oyema wurde bei der letzten Longines Record Ceremony der Gold Coast 2018 Commonwealth Games im Longines Records Club am letzten Wettkampftag geehrt. Esther Oyema, die im Para-Powerlifting der Frauen bis 50 kg beeindruckende 131 kg hob, wurde eine limitierte Conquest V.H.P. Gold Coast 2018 Commonwealth Games Armbanduhr überreicht. Sie zählt zu den neun Athleten und Teams, die während der Commonwealth Games neue Weltrekorde aufgestellt haben. Charles Villoz, Vizepräsident von Longines, überreichte der Athletin neben der Uhr auch eine Urkunde und eine auf ihren Namen ausgestellte Spende an die UNICEF.%break%Auch eine Reihe von Commonwealth-Games-Rekorden wurde bei der Zeremonie geehrt. Die Rekordathleten erhielten Urkunden und auf ihren Namen ausgestellte Spendenschecks an die UNICEF.   Im Verlauf der Spiele wurden über 100 Commonwealth-Games-Rekorde gebrochen.   Longines ist stolz, als offizieller Zeitnehmer an den Gold Coast 2018 mitgewirkt zu haben und freut sich schon jetzt auf die nächsten Commonwealth Games, die 2022 in Birmingham in England stattfinden werden.

  • 17/04/2018

    Commonwealth Games

    ZAHLREICHE WELT- UND COMMONWEALTH-REKORDE IM LONGINES RECORDS CLUB GEEHRT

    Die besten Athletinnen und Athleten der Commonwealth Games gaben sich ein Stelldichein beim bisher geschäftigsten Morgen im Longines Records Club, wo es drei Weltrekorde und elf Commonwealth-Games-Rekorde in einer vormittäglichen Feierstunde am Broadbeach zu ehren galt. Longines hat es sich als offizieller Zeitnehmer und Partner der Gold Coast 2018 Commonwealth Games (GC2018) zur Aufgabe gemacht, jeden bei den GC2018 neu aufgestellten Weltrekord zu feiern und jedem Rekordbrecher eine Conquest V.H.P. Gold Coast 2018 Commonwealth Games Armbanduhr, eine Urkunde und eine Spende in seinem Namen an die UNICEF zu überreichen. Der CEO von Longines Timing, Alain Zobrist ehrte gemeinsam mit Kereyn Smith, CGF Vice President New Zealand und dem GOLDOC General Manager Strategic Engagement, Patrick Vidgen die außergewöhnlichen Leistungen der Athletinnen und Athleten.%break%Folgende neue Weltrekordhalter wurden an diesem Morgen geehrt: • Schwimmen, 4x100 m Staffel Freistil Frauen: Shayna Jack, Bronte Campbell, Emma McKeon, Cate Campbell, Australien, 3:30,05 • Leichtathletik, 100 m Para-Sport Männer T 37 : Charl Du Toit, Südafrika, 11,35 • Leichtathletik, Speerwerfen Para-Sport Frauen F 46, Hollie Arnold, Wales: 44,43  Für ihre neuen Commonwealth-Games-Rekorde wurden am Morgen folgende Athletinnen und Athleten geehrt: • Schwimmen, 50 m Freistil Frauen: Cate Campbell, Australien: 23,88 • Schwimmen, 50 m Freistil Frauen: Cate Campbell, Australien: 23,78 • Schwimmen, 100 m Freistil Frauen: Cate Campbell, Australien: 52,64 • Schwimmen, 100 m Freistil Frauen: Bronte Campbell, Australien: 52,27 • Schwimmen, 4x100 m Lagenstaffel Frauen: Shayna Jack, Bronte Campbell, Emma McKeon, Cate Campbell, Australien: 03:54,36 • Schwimmen, 100 m Schmetterling Frauen: Emma McKeon, Australien: 56,78 • Schwimmen, 4x200 m Freistil Frauen: Emma McKeon: 07:48,04 • Bahnrad, B&VI Sprint Frauen, Jessica Gallagher, Australien: 10,954 • Bahnrad, B&VI Zeitfahren 1000 m Frauen, Jessica Gallagher, Australien: 01:07,165 • Leichtathletik, Weitsprung Para-Sport Frauen F 46, Olivia Breen, Wales: 4,86 • Gewichtheben, Männer bis 94 kg, Steven Kari, Papua Neuguinea, Stoßen: 216 kg • Schießen, 10 m Luftpistole Frauen, Manu Bhaker, Indien: 388 Die nächste und letzte Longines Records Ceremony findet am Sonntag, dem 15. April um 12:00 Uhr im Longines Records Club statt.

  • 17/04/2018

    Eventing

    Die Deutsche Isabell Werth gewinnt auf Weihegold OLD das FEI World Cup Dressage Final 2018

    Am Samstag, dem 14. April 2018 siegte Isabell Werth (GER) mit Weihegold OLD souverän beim FEI World Cup Dressage Final 2018, das in der AccorHotels Arena in Paris stattfand. Laura Graves (USA) sicherte sich mit Verdades den zweiten Platz, auf Rang drei kam Jessica von Bredow-Werndl (GER) mit Unee BB. Longines überreichte der Siegerin stolz eine elegante Longines Armbanduhr in Anerkennung der großartigen Leistung. Der Schweizer Uhrenmarke ist es eine große Ehre, als offizieller Zeitnehmer am FEI World Cup Dressage Final beteiligt zu sein und darüber hinaus als offizieller Partner das Longines FEI World Cup Jumping Final zu unterstützen, das am Sonntag, dem 15. April nach zwei von Elizabeth Madden gewonnenen Runden ausgetragen wird. Die Weltklasseveranstaltung ist außerdem ein perfekter Anlass für die Zuschauer, die offizielle Uhr kennenzulernen, die Conquest V.H.P. „Very High Precision“, einen neuen Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint.