Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 01/12/2018

    Springreiten

    Kevin Staut aus Frankreich gewinnt die Longines Speed Challenge in Paris

    Longines war es eine große Freude, als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr am Longines Masters of Paris mitzuwirken. Am heutigen Tag feierte Kevin Staut auf Ayade de Septon einen fantastischen Sieg bei der Longines Speed Challenge – einem Springen, das als das schnellste der Welt gilt und nur bei den Longines Masters ausgetragen wird – seine Landsleute Julien Epaillard auf Safari d’Auge und Simon Delestre auf Chadino belegten den zweiten und dritten Platz. Der heutige Wettbewerb war also fest in französischer Hand. In Anerkennung seiner großartigen Leistung wurde Kevin Staut eine elegante Armbanduhr durch Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident und Leiter des International Marketing bei Longines, überreicht. Der festliche Abend bot Longines außerdem einen perfekten Anlass, um die neue Freundin der Marke, das Model Ilona Smet, vorzustellen. Die Schweizer Uhrenmarke freut sich auch auf das Stelldichein der Reitsport-Weltelite bei den weiteren hochklassigen Wettbewerben des Wochenendes, dem Riders Masters Cup am Samstag, dessen Gründungspartner die Marke ist, und dem Longines Grand Prix am Sonntag. Das internationale Reitsportereignis ist nicht zuletzt auch eine perfekte Gelegenheit für die Besucher, die offizielle Uhr der Veranstaltung kennenzulernen, die Conquest V.H.P. GMT Flash Setting. Die sportlich-elegante Uhr ist ein Muss für alle, die gerne reisen, denn sie bietet neben der herkömmlichen manuellen Zeitzoneneinstellung auch die Möglichkeit, die Uhr mit dem intelligenten „Flash Setting“-System zu stellen, das die Einstellung mithilfe von Lichtsignalen eines Smartphones vornimmt. Dieser Zeitmesser setzt Maßstäbe bei der Genauigkeit, revolutioniert das Nutzererlebnis und bereichert die Conquest V.H.P. „Very High Precision“-Modellfamilie nach den Dreizeiger- und Chronographenversionen.

  • 26/11/2018

    Eventing

    Die Schweizer Uhrenmarke Longines wird Titelpartner der Longines FEI Europameisterschaften im Vielseitigkeitsreiten 2019

    „Nach den Turnieren in Blair Castle 2015 und Strzegom 2017 ist unsere Marke sehr erfreut, die Partnerschaft mit dem Vielseitigkeitsreitsport weiter zu stärken und der Titelpartner und offizielle Zeitnehmer der Longines FEI Europameisterschaften im Vielseitigkeitsreiten 2019 und des Longines Vielseitigkeitsturniers von Luhmühlen zu werden. Wir sind stolz, diese zwei bedeutenden Wettkämpfe in einer Disziplin zu unterstützen, die sowohl den Pferden extreme Vielseitigkeit als auch den Reitern herausragende Fähigkeiten abverlangt. Zudem bringt diese Disziplin Werte unserer Marke zum Ausdruck, da sie die Eleganz des Dressurreitens, die Präzision des Springreitens und den Mut des Geländereitens kombiniert“, erklärt Juan-Carlos Capelli, der Vizepräsident von Longines und Leiter des internationalen Marketing.   „Wir sind außerordentlich stolz auf die fortwährende und verstärkte Partnerschaft mit Longines für dieses sehr besondere Jahr, das vor uns liegt, und viele weitere Jahre. Vor allem im Jahr 2019 werden diese beiden Veranstaltungen wahrhaft außergewöhnlich“, sagt die Direktorin der Veranstaltung von Luhmühlen, Julia Otto. „Viele Unternehmen haben Luhmühlen im Laufe der Jahre unterstützt und somit eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der Tradition von Luhmühlen und seiner Entwicklung zu einem der wichtigsten Wettkämpfe der Welt gespielt. Wir sind überaus dankbar für all die Unterstützung, die wir erhalten haben. Longines, einer der Hauptpartner und seit 2014 die offizielle Uhr von Luhmühlen, unterstützt den Reitsport mit seinem umfassenden Know-how. Das Engagement von Longines hilft uns, das Event jedes Jahr weiterzuentwickeln“, fügt Julia Otto hinzu.%break%Die FEI wird bis zum Ende des Jahres voraussichtlich Änderungen bezüglich der Veranstaltungsvorschriften einführen, die dann in den Events vom nächsten Jahr umgesetzt werden. „Die Anforderungen an einen Vier-Sterne-Wettkampf werden angepasst und wir freuen uns darauf, diese, einschließlich einer Erhöhung des Preisgeldes, mit der Kraft der Partnerschaft mit Longines in Luhmühlen zu erfüllen“, bemerkt Julia Otto abschließend.   Über die Longines FEI Europameisterschaften im Vielseitigkeitsreiten Der Kartenverkauf beginnt am 28. August 2018. Für die Eröffnungszeremonie und die erste Tierarztuntersuchung (28. August) wird der Eintritt frei sein. Das Dressurreiten findet am Donnerstag und Freitag (29. – 30. August) statt. Das Geländereiten wird am Samstag (31. August) abgehalten und die abschließende Tierarztuntersuchung, das Springreiten und die Preisverleihung gehen am Sonntag (1. September) vonstatten.

  • 25/11/2018

    Springreiten

    Longines FEI Jumping World Cup Western European League – Madrid Horse Week 2018

    Am 25. November 2018 gewannen der deutsche Reiter Daniel Deusser und sein Pferd Tobago Z das sechste Turnier der Longines FEI Jumping World Cup™ Western European League auf der Madrid Horse Week. Der Schweizer Steve Guerdat auf Ulysse des Forets wurde Zweiter gefolgt von der Schwedin Irma Karlsson auf Ida van de Bisschop. Dem Sieger wurde von der Longines Brand Managerin für Spanien, Elena Orozsco, zur Anerkennung seines hervorragenden Sieges eine elegante Longines Armbanduhr überreicht. Longines ist stolz, der Titelpartner, offizielle Zeitnehmer und die offizielle Uhr der Longines FEI Jumping World Cup™ Western European League Serie zu sein.

  • 25/11/2018

    Springreiten

    Longines Trophy Grand Prix von Maastricht

    Das Jumping Indoor Maastricht 2018 wurde heute mit dem Sieg von Bertram Allen auf Gin Chin van het Lindenhof beim Longines Trophy Grand Prix von Maastricht abgerundet. Hinter dem irischen Reiter belegten Gerco Schröder auf Glock's Cognac Champblanc und Kim Emmen auf Delvaux den zweiten und dritten Platz. Longines war erfreut, bei der Veranstaltung zum ersten Mal den FEI World Cup™ Wettkampf der Vierspänner zu präsentieren, den Koos De Ronde aus den Niederlanden gewann. Die offizielle Uhr des Jumping Indoor Maastricht 2018 war ein Damenmodell aus der Record Kollektion. Der 26-mm-Zeitmesser mit einem Perlmuttzifferblatt und Diamanten-Indizes ist von der offiziellen Schweizer Chronometer-Prüfstelle COSC als Chronometer zertifiziert.

  • 25/11/2018

    Flachrennen

    Japan Cup 2018 in Partnerschaft mit Longines

    Über 100 000 begeisterte Besucher erlebten den außerordentlichen Sieg und neuen Rekord von Almond Eye, geritten von Christophe Lemaire, bei der 38. Ausgabe des Japan Cup in Partnerschaft mit Longines, die am Sonntag, dem 25. November 2018 auf der Rennbahn von Tokio stattfand. Zur Feier ihrer bemerkenswerten Leistung erhielten der Besitzer, der Züchter, der Trainer, der Jockey sowie die Stallmitarbeiter des japanischen Siegerpferds Almond Eye allesamt Longines Uhren, die ihnen von unserem Longines Botschafter der Eleganz Kohei Uchimura und dem Präsidenten von Longines Walter von Känel überreicht wurden.   Zu diesem Anlass würdigte die Schweizer Uhrenmarke nicht nur sportliche Leistungen, sondern auch guten Geschmack, indem sie den Longines Preis für Eleganz für die eleganteste Dame und den elegantesten Herrn auf der Rennbahn von Tokio verlieh. Bevor der Longines Botschafter der Eleganz und japanische Turnweltmeister zu dieser beeindruckenden Rennbahn aufbrach, besuchte er die Longines Boutique in Ginza, wo ihn 30 ausgewählte Kunden treffen konnten.   Der Japan Cup in Partnerschaft mit Longines war zudem die perfekte Gelegenheit für die Zuschauer, die offizielle Uhr der Veranstaltung kennenzulernen, ein Modell aus der Kollektion Record. Dieser automatische Zeitmesser verbindet klassische Eleganz mit Spitzenleistung und beherbergt ein Chronometerwerk mit einzigartigen Eigenschaften, das von der Schweizer Chronometerprüfstelle (COSC) zertifiziert wurde.   Longines engagiert sich seit über 140 Jahren für den Reitsport. Heute umfasst das Engagement des Schweizer Uhrmachers in der Welt des Pferdesports die Disziplinen Flachrennen, Springreiten, Vielseitigkeit, Distanzreiten, Dressur und Fahren. Longines ist des Weiteren stolz, der offizielle Partner und die offizielle Uhr der International Federation of Horseracing Authorities (IFHA) zu sein und als Namensgeber der Longines World’s Best Racehorse Rankings zu fungieren. Während der langjährigen Partnerschaft zwischen Longines und der IFHA wurde eine Reihe prestigeträchtiger Auszeichnungen eingeführt, die die Elite des Pferderennsports ehren sollen. Die Auszeichnungen Longines World’s Best Racehorse, Longines World’s Best Horse Race, Longines World’s Best Jockey und Longines and IFHA International Award of Merit sind ein Tribut an die Rennpferde, Pferderennen, Jockeys und Persönlichkeiten, die in ihrem Sport auf höchstem Niveau glänzen.

  • 18/11/2018

    Springreiten

    Longines FEI World Cup North American League – Las Vegas

    Am 17. November 2018 steuerte der ägyptische Reiter Nayel Nassar Lordan beim 10. Turnier der Longines FEI Jumping World CupTM North American League in Las Vegas zum Sieg. Der deutsche Wilhelm Genn auf Bugatti belegte den zweiten Platz vor Harley Brown (Australien) auf Mylord Cornet. Longines ist stolz, der Titelpartner, offizielle Zeitnehmer und die offizielle Uhr der Longines FEI World CupTM Jumping North American League Serie zu sein.

  • 18/11/2018

    Springreiten

    Longines FEI World Cup Western European League – Stuttgart German Masters

    Am 18. November 2018 sprang der belgische Reiter Pieter Devos auf Apart beim fünften Turnier des Longines FEI Jumping World Cup TM in Stuttgart zum Sieg. Max Kühner (Österreich) und PSG Final folgten vor Christian Ahlmann (Deutschland) auf Tokyo. Als Anerkennung seines großartigen Sieges überreichte die Schweizer Uhrenmarke Longines Pieter Devos eine elegante Armbanduhr. Longines war in seiner Eigenschaft als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr der Longines FEI Jumping World Cup TM Western European League Serie auch Zeitnehmer dieses Turniers.

  • 20/11/2018

    Springreiten

    Longines Rising Star Award 2018

    Am 20. November fand in der Hauptstadt von Bahrain die renommierte FEI Awards 2018 Preisverleihung statt, die seit 2009 den Fortschritt von Persönlichkeiten und Organisationen im Reitsport würdigt. Zu diesem Anlass wurde dem französischen Vielseitigkeitsreiter Victor Levecque vom Vizepräsident von Longines und Leiter des internationalen Marketing, Juan-Carlos Capelli, der Longines Rising Star Award verliehen – eine Auszeichnung für Athleten im Alter von 14 bis 21 Jahren, die ein herausragendes Reitsporttalent zeigen. Als Anerkennung seiner vielversprechenden Karriere wurde dem jungen Sportler eine elegante Longines Uhr überreicht.   2012 wird Victor Levecque französischer Meister im Ponyreiten und gewinnt den ersten Titel seiner Preisliste, die über die Jahre weiter anwächst. Im Jahr darauf wird er Mitglied im französischen Team und nimmt an seinen ersten Europameisterschaften teil, wo er zwei Medaillen – Silber in der Team- und Bronze in der Einzelwertung – gewinnt. 2014 ist der erste Wendepunkt in seiner jungen Karriere, als er seine Pony-Jahre bei den Europa- und französischen Meisterschaften mit drei Goldmedaillen beendet. 2018 gewinnen Victor Levecque und sein Pferd Phunambule des Auges drei Goldmedaillen in der Kategorie Young Riders, die Goldmedaille in der Team- und Einzelwertung bei den Longines FEI Europameisterschaften im Juli und die französischen Meisterschaften der Kategorie einige Wochen später. Im Alter von 20 Jahren hat der Longines Rising Star Victor Levecque bereits zehn europäische Medaillen und fünf französische Meisterschaftstitel gewonnen.   Longines legt großen Wert darauf, die Jugend dazu zu motivieren, Sport zu treiben. Die Marke mit der geflügelten Sanduhr fördert junge Athletinnen und Athleten über eine Reihe von Programmen, die sowohl einen Bezug zum Sport als auch zu den von der Marke repräsentierten Werten aufweisen. Zu nennen sind hier der Preis Longines Rising Ski Stars, mit dem die beste Sportlerin unter 21 und der beste Sportler unter 23 ausgezeichnet werden, die an dem FIS Alpinski-Weltcup teilnehmen, der Wettbewerb Longines Future Ski Champions, der sich an Sportlerinnen und Sportler unter 16 richtet, der Longines Future Racing Stars für junge Jockeys beim Prix de Diane Longines und der Longines Rising Star, der diesen Dienstag in Manama präsentiert wird.%break% 1869: Die erste Reitsportuhr von Longines   Die FEI Awards 2018 Preisverleihung in Manama bot Longines ebenfalls die Gelegenheit, seine langjährige Verbindung mit der Welt des Reitsports zum Ausdruck zu bringen. Während der Gala präsentierte die Schweizer Marke stolz eine einzigartige Taschenuhr aus Silber aus dem Jahr 1869 mit einer Pferdekopfgravur auf dem Gehäuseboden, die die Beziehung zwischen der Marke und der Welt des Reitsports bis zu den ersten Jahren des Unternehmens Longines in Saint-Imier zurückverfolgt.   Die Taschenuhr aus dem Jahr 1869 mit ihrem Reitsportmotiv setzte einen neuen historischen Meilenstein für die Marke und führte zu einer erlesenen Linie mit Reitsport-Taschenuhren. Einige davon wurden heute in exklusiven Modellen aus Gold neu interpretiert und in der The Longines Equestrian Pocket Watch Kollektion zusammengefasst.     Longines und die FEI   Im Rahmen der Spitzen-Partnerschaft von Longines mit der FEI ist die Marke mit der geflügelten Sanduhr stolz, der Titelpartner, Zeitnehmer und offizielle Uhr der drei Longines FEI Jumping World CupTM Leagues zu sein: der Western European, der North American und der China League einschließlich des Longines FEI Jumping World CupTM Finales sowie der Longines FEI Jumping Nations CupTM Turnierserie samt deren Finale. In diesem Jahr nahm Longines zum ersten Mal voller Stolz an den FEI World Equestrian Games in Tryon (USA) teil. Über das nachhaltige Engagement der Marke für den Pferdesport hinaus sind es auch die von Longines vertretenen Werte Eleganz, Leistung und Tradition, welche die mehr als ein Jahrhundert währende enge Verbindung der Marke mit dem Reitsport bekräftigen.

  • 11/11/2018

    Springreiten

    Longines FEI World Cup North American League - Thermal, CA

    Am 10. November 2018 sicherte sich Nayel Nassar aus Ägypten auf Lordan den ersten Platz beim neunten Turnier der Longines FEI World Cup™ Jumping North American League in Thermal. Die US-Amerikanerin Eve Jobs errang mit Venue d’Fees des Hazalles den zweiten Platz, gefolgt von der Kanadierin Lisa Carlsen auf Parette. Als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr der Longines FEI Jumping World Cup‎™ North American League Turnierserie überreichte Longines dem Sieger Nayel Nassar hocherfreut eine elegante Armbanduhr in Anerkennung seiner großartigen Leistung.  

  • 10/11/2018

    Springreiten

    Longines Global Champions Tour – Doha

    Mit der 16. und letzten Turnierstation, zu der sich wieder die Weltelite des Reitsports eingefunden hatte, endete die Longines Global Champions Tour mit einem spektakulären Springen in Doha. Am Samstag gewann der Brite Ben Maher auf Explosion W den Hauptwettbewerb des Wochenendes, den Longines Global Champions Tour Grand Prix von Doha. In Anerkennung seiner großartigen Leistung überreichte der Vizepräsident von Longines, Charles Villoz, dem Sieger Ben Maher eine elegante Longines Armbanduhr. Außerdem wurde mit der Veranstaltung in Katar das Saisonende eingeläutet, und mit den hier erzielten Ergebnissen ließ sich auch die endgültige Gesamtrangfolge der Longines Global Champions Tour 2018 ermitteln. Ben Maher (Großbritannien) wurde zum offiziellen Sieger der Longines Global Champions Tour 2018 gekrönt, Harrie Smolders aus den Niederlanden und Nicola Philippaerts aus Belgien belegten den zweiten und dritten Rang. In Anerkennung ihrer herausragenden Leistungen über das gesamte Jahr erhielten alle drei Reiter elegante Longines Armbanduhren von Charles Villoz, dem Vizepräsidenten von Longines. Außerdem blickt Longines mit großer Vorfreude auf einen ganz neuen Wettbewerb - den Longines Global Champions Tour Super Grand Prix - der vom 13. bis 16. Dezember in Prag, der magischen Hauptstadt Tschechiens, mit Longines als Titelpartner und offiziellem Zeitnehmer stattfinden wird. Zu diesem aufregenden neuen Turnierformat werden die Sieger der einzelnen Longines Global Champions Tour Grand Prix eingeladen, um unter sich den Champion der Champions auszumachen. Nicht zuletzt bot dieses international besetzte Turnier den Zuschauern einen perfekten Rahmen, um die offizielle Uhr der Veranstaltung zu entdecken, ein Modell aus der Record Collection. Alle Uhren dieser Kollektion, die klassische Eleganz mit exzellenter Uhrmacherkunst vereint, sind von der offiziellen Schweizer Chronometerprüfstelle COSC als Chronometer zertifiziert.