Skip to main navigation Skip to content

BITTE BEACHTEN: Longines reicht den Vorteil der gesenkten Mehrwertsteuer gerne ab 01.07.2020 an Sie weiter.

Aktuelles

  • 01/03/2018

    Flachrennen

    Longines verlängert die Partnerschaft mit Churchill Downs

    Der heutige Tag ist ein wichtiger Meilenstein für Longines Engagement im US-Pferderennsport. Die Schweizer Uhrenmarke hat nämlich ihre seit 2011 bestehende langjährige Partnerschaft mit dem Churchill Downs Racetrack verlängert. Longines wird weiterhin seine Funktion als offizieller Partner, Zeitnehmer und Uhr des Kentucky Derby sowie Titelpartner, Zeitnehmer und Uhr des vom 4. bis 8. Mai 2018 stattfindenden Longines Kentucky Oaks ausüben.   Zur Feier dieser Partnerschaft enthüllten der Churchill Downs Racetrack und Longines gemeinsam ein neues Logo für das Longines Kentucky Oaks, das bedeutendste Rennen für dreijährige Stutfohlen, das am Vortag des Kentucky Derby ausgetragen wird.   „Auf die Zusammenarbeit mit Churchill Downs als offizieller Partner der Kentucky Derby Woche sind wir besonders stolz“, erklärte Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident von Longines und Leiter des Internationalen Marketing. „Wir möchten unserem Partner für die hervorragende Zusammenarbeit während der vergangenen sieben Jahre herzlich danken. Die Mitwirkung an den bedeutendsten Pferderennen der USA und weltweit ist ein echtes Aushängeschild für unser weltweites Engagement im Pferderennsport. Nicht von ungefähr war das allererste von uns produzierte Chronographenmodell, das eine sekundengenau Zeitnahme ermöglichte, schon in den 1880er-Jahren an den Rennbahnen Amerikas verbreitet. Das Longines Kentucky Oaks wie auch das Kentucky Derby sind legendäre Rennen, bei denen die besten Pferde und Jockeys der Welt gemeinsam mit den Fans für ein Wochenende voller Spitzensport und großartigem Entertainment sorgen. %break%Getreu unserem Motto „Elegance is an attitude“ freuen wir uns ebenso über die Weiterführung des Longines Kentucky Oaks Fashion Contest, mit dem wir der Eleganz an der Rennstrecke eine Hommage erweisen.”   „Wir freuen uns sehr, die langjährige Partnerschaft mit Longines fortzuführen. Die Marke ist dem Weltklasse-Pferderennsport eng verbunden und das Kentucky Derby und Longines Kentucky Oaks sind die berühmtesten Pferderennen der USA und weltweit und darüber hinaus auch Entertainment-Events der Spitzenklasse,” kommentierte Kristin Warfield, Vice President Partnerships bei Churchill Downs Racetrack. „Außerdem findet der Breeders’ Cup 2018, dessen offizieller Sponsor und Zeitnehmer Longines ist, im November dieses Jahres in Churchill Downs statt.”   Die Partnerschaft zwischen Longines und Churchill Downs ist Teil des nachhaltigen und seit mehr als einem Jahrhundert bestehenden Engagements der Schweizer Uhrenmarke in der Welt des Pferdesports. Die Marke mit dem geflügelten Stundenglas ist nicht nur im Pferderennsport aktiv, sondern mittlerweile auch Hauptpartner von internationalen Verbänden und Veranstaltungen in den Disziplinen Springen, Vielseitigkeit, Distanzreiten, Dressur und Fahren.

  • 01/03/2018

    Flachrennen

    HH Emir's The Trophy presented by Longines 2018

    In ihrer Eigenschaft als offizieller Partner und Zeitnehmer des Qatar Racing and Equestrian Club konnte die Schweizer Uhrenmarke stolz den Sieg von The Blue Eye bei der mit Spannung erwarteten HH The Emir’s Trophy presented by Longines zelebrieren und den Siegern gemeinsam mit S. H. Scheich Tamim Bin Hamad Al Thani, Emir von Katar, elegante Longines Armbanduhren überreichen. Im Rahmen des Renntages vergab Longines außerdem den Longines Prize for Elegance an Nadia Durepaire, die als eleganteste Dame unter den Besucherinnen der Rennbahn ausgezeichnet wurde.   Die HH The Emir’s Trophy presented by Longines war erneut ein würdiger Abschluss des dreitägigen Emir’s Sword Equestrian Festivals. Das alljährlich auf der Rennbahn Al Rayyan stattfindende Festival ist eines der absoluten Highlights des katarischen Pferderennkalenders, bei dem ein starkes lokales Aufgebot, aber auch viele hochkarätige Pferde aus Europa antreten.

  • 22/02/2018

    Flachrennen

    White Turf - 3rd Raceday - St-Moritz

    Nach drei unvergesslichen Sonntagsrennen gewann Maxim Pecheur auf Nimrod den Longines 79. Grosser Preis von St. Moritz, vor Dayverson De Barros auf Berrahri und Rene Piechulek auf Amun. Mit einem Preisgeld von CHF 111‘111 war dieses Rennen das Höchstdotierte der Schweiz. Für dieses 111. Jubiläum freute sich Longines, wieder Offizieller Partner, Offizieller Zeitnehmer und Offizielle Uhr des Anlasses zu sein.   Nach diesen drei Sonntagsrennen ehrte Longines Maxim Pecheur, den besten Jockey des Wettbewerbs, mit der "Longines Jockey Silver Trophy".   Seit 1907 finden diese einzigartigen Pferderennen auf dem zugefrorenen St. Moritzersee im Kanton Graubünden statt. Als Sportanlass der Sonderklasse und gesellschaftliches Highlight vor märchenhafter Kulisse im Engadin zählt der White Turf zum erlesenen Kreis der „Swiss Top Events“. Dieses Jahr feierten die Internationalen Pferderennen St. Moritz ihr 111-jähriges Jubiläum und fanden am 4., 11. und 18. Februar statt.   Die Offizielle Uhr der heutigen Veranstaltung ist die Conquest V.H.P. (Very High Precision). Diese silberfarbene 41 mm Uhr verfügt über eine sehr lange Batterielebensdauer sowie einen ewigen Kalender. Mit ± 5 Sek./Jahr kombiniert dieses Modell äusserste Präzision, hohe Technizität und einen sportiven Look mit der einzigartigen Eleganz der Marke.   Die Verbindungen zwischen der Schweizer Uhrenmarke und St. Moritz bestehen seit mehr als einem Jahrhundert. So schickte Longines 1894 zwei Modelle mit Handaufzugswerken als Zeitmessinstrumente in den weltbekannten Ort im Engadin. Dies war der Beginn einer Reihe von Partnerschaften in der Zeitmessung bei verschiedensten sportlichen Disziplinen, insbesondere in den Bereichen Ski alpin, Gymnastik und Pferdesport.   Des Weiteren ist Partner und Offizielle Uhr die Uhrenmarke ihre des Schweizer Kurorts. Die Touristeninformation, die Schweizer Skischule sowie die Bergbahnen von St. Moritz tragen die Farben der Marke mit der geflügelten Sanduhr.   Die Begeisterung der Schweizer Uhrenmarke für den Pferdesport geht aufs Jahr 1878 zurück. Damals produzierte Longines einen Chronographen, auf dem ein Jockey mit seinem Pferd eingraviert war. Dieses Modell war ab dem Jahre 1881 auf der Rennbahn sehr beliebt und wurde aufgrund seiner sekundengenauen Zeitmessung von Jockeys und Pferdeliebhabern geschätzt.   Heute umfasst Longines’ Engagement im Reitsport die Bereiche Pferderennen, Springreiten Distanz- und Vielseitigkeitsreiten. Eleganz, Höchstleistung und Tradition sind die gemeinsamen Werte der Uhrenmarke und des Pferdesports und die Pfeiler, welche die enge Verbindung der Marke mit dem Reitsport begründen, in dem Longines seit über einem Jahrhundert tätig ist.  

  • 22/02/2018

    Flachrennen

    White Turf - 2nd Raceday - St-Moritz

    Als Offizieller Partner, Offizieller Zeitnehmer und Offizielle Uhr des Anlasses freute sich Longines über den Sieg von Dayverson de Barros auf Berrahri am zweiten Sonntagsrennen des White Turf St. Moritz. Der Grand Prix Longines ist das Vorbereitungsrennen für den Longines 79. Grosser Preis von St. Moritz am 18. Februar.   Seit 1907 finden diese einzigartigen Pferderennen auf dem zugefrorenen St. Moritzersee im Kanton Graubünden statt. Als Sportanlass der Sonderklasse und gesellschaftliches Highlight vor märchenhafter Kulisse im Engadin zählt der White Turf zum erlesenen Kreis der „Swiss Top Events“. Dieses Jahr feiern die Internationalen Pferderennen St. Moritz ihr 111-jähriges Jubiläum und finden am 4., 11. und 18. Februar statt.   Die Offizielle Uhr der heutigen Veranstaltung ist die Conquest V.H.P. (Very High Precision). Diese silberfarbene 41 mm Uhr verfügt über eine sehr lange Batterielebensdauer sowie einen ewigen Kalender. Mit ± 5 Sek./Jahr kombiniert dieses Modell äusserste Präzision, hohe Technizität und einen sportiven Look mit der einzigartigen Eleganz der Marke.

  • 06/02/2018

    Flachrennen

    White Turf - 1st Raceday - St-Moritz

    Als Offizieller Partner, Offizieller Zeitnehmer und Offizielle Uhr des Anlasses freute sich die Schweizer Uhrenmarke über das erste Sonntagsrennen des White Turf St. Moritz. Im Rahmen der Partnerschaft mit der St. Moritz Racing Association war Longines auch Titel Partner des Pferderennens des Tages: der Grand Prix Longines, der ein Vorbereitungsrennen für den Longines 79. Grosser Preis von St. Moritz am 18. Februar ist.   Nimrod geritten von Maxim Pecheur gewann den Grand Prix Longines, vor Berrahri geritten von Dayverson De Barros und Strade Kirk geritten von Silvia Casanova.   Seit 1907 finden diese einzigartigen Pferderennen auf dem zugefrorenen St. Moritzersee im Kanton Graubünden statt. Als Sportanlass der Sonderklasse und gesellschaftliches Highlight vor märchenhafter Kulisse im Engadin zählt der White Turf zum erlesenen Kreis der „Swiss Top Events“. Dieses Jahr feiern die Internationalen Pferderennen St. Moritz ihr 111-jähriges Jubiläum und finden am 4., 11. und 18. Februar statt.   Die Offizielle Uhr der heutigen Veranstaltung ist die Conquest V.H.P. (Very High Precision). Diese silberfarbene 41 mm Uhr verfügt über eine sehr lange Batterielebensdauer sowie einen ewigen Kalender. Mit ± 5 Sek./Jahr kombiniert dieses Modell äusserste Präzision, hohe Technizität und einen sportiven Look mit der einzigartigen Eleganz der Marke.