Skip to main navigation Skip to content

BITTE BEACHTEN: Longines reicht den Vorteil der gesenkten Mehrwertsteuer gerne ab 01.07.2020 an Sie weiter.

Spitzenleistungen in der ersten Woche der FEI World Equestrian Games™ Tryon 2018

FEI World Equestrian Games

17/09/2018

Die erste Woche der FEI World Equestrian Games™ Tryon 2018 mit insgesamt 349 Sportlerinnen und Sportlern aus 54 Ländern wurde bedingt durch starke Regenfälle im Zuge des Hurricanes Florence am heutigen Tag statt am Sonntag abgeschlossen. Das Vielseitigkeitsreiten, bei dem die Reiter an vier Wettbewerbstagen Einzel- und Mannschaftsprüfungen unter anderem in der Dressur und im Geländeritt absolvierten, endete heute mit dem Springen. Hier konnte sich das Team aus Großbritannien (in der Besetzung Rosalind Canter mit Allstar B, Gemma Tattersall mit Arctic Soul, Piggy French mit Quarrycrest Echo und Tom McEwen mit Toledo de Kerser) vor Irland und Frankreich als Sieger durchsetzen. In der Einzelwertung holte Rosalind Canter (GB) mit ihrem Pferd Allstar B die Goldmedaille. Padraig McCarthy (IRL) auf Mr Chunky holte Silber, die Deutsche Ingrid Klimke sicherte sich mit SAP Hale Bob OLD die Bronzemedaille.

 

Spitzensport von vollendeter Eleganz bot ebenfalls die Dressur, bei der sich am Freitag die Deutsche Isabell Werth mit Bella Rose den Titel in der Einzelwertung holte und sich dabei gegen Laura Graves (USA) auf Verdades und die Britin Charlotte Dujardin auf Mount St. John durchsetzte. Auch bei der Mannschaftswertung gewann das Team aus Deutschland, das in der Besetzung Isabell Werth mit Bella Rose, Jessica von Bredow-Werndl mit TSF Dalera BB, Dorothee Scheider mit Sammy Davis Jr. und Sönke Rothenberger mit Cosmo angetreten war. Silber und Bronze gingen an die Teams aus den USA und Großbritannien. Leider musste der Einzelwettbewerb in der Freistildressur wegen der starken Regenfälle am Sonntag abgesagt werden.

 

Im Reining schließlich holte das Team aus den USA vor heimischem Publikum den Sieg in der Mannschaftswertung vor den Teams aus Belgien und Deutschland. Den Titel im Einzel konnte sich der Belgier Bernard Fonck mit seinem Pferd What a Wave sichern, Silber und Bronze gingen an die beiden US-Amerikaner Daniel L Huss und Cade McCutcheon.

 

In der ersten Veranstaltungswoche überreichte die Marke mit dem geflügelten Stundenglas den Medaillengewinnern aller Disziplinen elegante Longines Armbanduhren in Anerkennung ihrer hervorragenden Leistungen. Longines freut sich nun darauf, in der zweiten Veranstaltungswoche vom 18. bis 23. September als Zeitnehmer die Wettbewerbe im Springen, Fahren, in der Para-Dressur und im Voltigieren zu begleiten.

 

Für Longines ist es eine große Ehre, im Verlauf der Spiele seine Record Collection als offizielle Uhr der einzigartigen FEI World Equestrian Games™ zu präsentieren. Alle Uhren dieser Linie, die klassische Eleganz mit exzellenter Uhrmacherkunst vereint, verfügen über Uhrwerke mit Unruhfedern aus monokristallinem Silizium mit einzigartigen Eigenschaften. Jedes Exemplar ist von der offiziellen Schweizer Chronometer-Prüfstelle COSC als Chronometer zertifiziert.

 

Entdecken Sie die Record Collection und die weiteren Linien der Marke in der Longines Boutique im Zentrum des Veranstaltungsorts.

Performance at its peak during the first week of the  FEI World Equestrian GamesTM Tryon 2018

Follow the live results of all Longines competitions on www.longinestiming.com. Building on its in-house expertise, the Swiss watch brand Longines gradually built a special relationship with the world of sport. It can count now many years of experience as a timekeeper for world championships in sport or as a partner of international sports federations.

www.longinestiming.com