Skip to main navigation Skip to content

Peter Bol, australische 800-Meter-Sensation, tritt dem Longines 2022 Commonwealth Games Team bei

Commonwealth Games

27/07/2022

Longines freut sich bekannt zu geben, dass Peter Bol, der brillante australische Mittelstreckenläufer, seinem Commonwealth Games Team 2022 beigetreten ist. Als Spezialist für 800-Meter-Läufe hält Peter bereits den nationalen Rekord in dieser Disziplin und hat sich auf den Strecken in Rio und Tokio ausgezeichnet. Seine Ambitionen gehen jedoch weit über das hinaus, was er bereits erreicht hat. Wir freuen uns, Ihnen einen außergewöhnlichen Kandidaten vorzustellen. 

Ein Weg voller Hindernisse

Peter Bol hat ein ambitioniertes Ziel: Er will der beste 800-Meter-Läufer der Welt werden. Und niemand, der das neue Mitglied des Longines 2022 Commonwealth Games Teams gesehen hat, zweifelt daran, dass er dieses Ziel erreichen kann. Peters Geschichte ist fesselnd. Als Kind zog er mit seiner Familie aus dem Sudan nach Australien. In der Schule in Perth war er ein herausragender Basketballspieler, er musste jedoch auch am Leichtathletikunterricht teilnehmen. Er gewann regelmäßig seine Rennen und wurde schließlich von seinen Lehrern überzeugt, die Basketballausrüstung gegen Laufschuhe einzutauschen. Er gewann 2015 den 800-Meter-Lauf der Junioren und warf nie einen Blick zurück. Peter freut sich darauf, sein Vermächtnis fortzusetzen und sein unermüdliches Streben nach seinem Ziel im August in Birmingham fortzusetzen.

" Lernen Sie den Menschen kennen, anstatt Vermutungen anzustellen"

Peter Bol ist eines dieser seltenen Sporttalente, das ein Feuer entzündet hat, das jenseits der Leichtathletik oder Arena seiner Errungenschaften brennt. Seine Erfolge haben die Fantasie seiner australischen Landsleute beflügelt, die sich darauf freuen, zu sehen, welche neuen Barrieren er durchbricht und welche Meilensteine ​​er als Nächstes erreicht.

Peter erklärt, was es bedeutet, in ein Land gezogen zu sein und es auf den prestigeträchtigsten Sportbühnen der Welt zu vertreten. Er sagt: "„Ich glaube nicht, dass Menschen als Flüchtlinge oder Migranten oder so etwas angesehen werden sollten. . . lernen Sie die Person kennen, anstatt Vermutungen anzustellen.

Peter Bol trotzt seit Jahren Klischees, überwindet Hindernisse und bricht Rekorde - ein Trend, der sich im Juni beim Diamond-League-Event in Paris fortsetzte, wo er im 800-Meter-Lauf mit 1:44 eine neue persönliche Bestzeit aufstellte und damit seinen eigenen australischen Nationalrekord brach. Und das Beste kommt erst noch!