Skip to main navigation Skip to content

BITTE BEACHTEN: Longines reicht den Vorteil der gesenkten Mehrwertsteuer gerne ab 01.07.2020 an Sie weiter.

Aktuelles

  • 25/10/2019

    Ski Alpin

    Longines in Sölden zum Beginn des FIS Ski Alpin Weltcups 2019/2020

    Als offizieller Partner der International Ski Federation (FIS) stellt Longines mit Stolz seinen Erfahrungsschatz in der Sportzeitmessung in den Dienst des alpinen Skisports bei den Wettkämpfen des FIS Ski Alpin Weltcups und der FIS Ski Alpin World Championships. Darüber hinaus freut sich die Marke auf die Performances ihres Botschafters der Eleganz, der amerikanischen Skiläuferin Mikaela Shiffrin, sowie der Mitglieder der Longines Familie, den Schweizern Loïc und Mélanie Meillard, Marco Odermatt und Matthieu Faivre aus Frankreich.   Anlässlich der Eröffnung des FIS Ski Alpin Weltcups 2019/2020 in Sölden, Österreich, präsentierte Longines die beiden offiziellen Uhren der Saison: das Conquest V.H.P. “ ””Hochpräzisions”-Damenmodell. Mit einem Durchmesser von 41 mm besitzt es ein silbernes Zifferblatt, während die 36 mm-Version mit einem Perlmuttzifferblatt mit Diamantbesatz versehen ist. Beide sind mit einem exklusiven Uhrwerk ausgestattet, das für seine hohe Präzision als Analoguhr (± 5 Sek./Jahr) und seine Fähigkeit bekannt ist, seine Zeiger nach Stoß oder Magnetfeld-Exposition zurückzusetzen. Außerdem verfügt es über eine hohe Batterielebensdauer und ist mit einem Ewigen Kalender ausgestattet.   Longines beabsichtigt, auch die nächste Athletengeneration zu fördern und ist unterstützend beim Longines Future Hahnenkamm Champions Rennen dabei, das im Januar in Kitzbühel am Vorabend des legendären Weltcups stattfindet. Bei diesem Rennen handelt es sich um ein Teamevent in zwei Läufen, ausgeführt von vielversprechenden jungen Skiläufern unter 16 Jahren. Vorgestellt wird eine Reihe aufkommender Skiläufer, die auf Wettbewerbsniveau am Alpinski teilnehmen.   Darüber hinaus wird die Marke den Longines Rising Ski Stars Preis an Top-Skiläuferinnen unter 21 Jahren und Top-Skiläufer unter 23 Jahren im Rahmen der FIS Weltcup-Saison vergeben. Die Gewinner erhalten am Ende der Saison eine Longines Uhr, eine Trophäe und einen Scheck in Cortina d’Ampezzo, Italien, im März 2020.

  • 17/03/2019

    Ski Alpin

    The 2019 Longines Rising Ski Stars prizes awarded to Meta Hrovat and Clément Noël

    Im Rahmen der FIS Alpinski-Weltcupfinales, als deren Offizieller Zeitnehmer Longines fungiert, konnte die Schweizer Uhrenmarke heute in Soldeu, Andorra, hocherfreut die Longines Rising Ski Stars Preise überreichen. Dieser Titel, mit dem die beste Skiläuferin unter 21 Jahren und der beste Skiläufer unter 23 Jahren in der FIS Skialpin Weltcup-Gesamtwertung der Saison geehrt werden, wurde an die Slowenin Meta Hrovat und den Franzosen Clément Noël vergeben. Die zweimalige Gewinnerin der FIS Junior World Championships 2018 und 2019, Meta Hrovat, beendete ihre dritte FIS Skialpin-Weltcup-Saison mit vier Top-10-Ergebnissen in den Disziplinen Slalom und Riesenslalom, während Clément Noël seine besten Ergebnisse der Saison mit drei aufeinanderfolgenden Siegen in Wengen, Kitzbühel und Soldeu ergatterte. Beide Ausnahmeathleten erhielten jeweils eine Longines Uhr, eine Trophäe und einen Preisscheck von Longines Vizepräsident Charles Villoz. Die Feier fand heute im Anschluss an die Preisverleihung für alle Gesamtgewinner der FIS Alpinski-Weltmeisterschaft 2018/2019 statt. Ein Titel, den die Longines Botschafterin der Eleganz Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher verteidigten, die einen eleganten Zeitmesser für ihre herausragende Leistung erhielten. 

  • 09/02/2019

    Ski Alpin

    Longines gratuliert seinem Botschafter der Eleganz Aksel Lund Svindal zu seiner außergewöhnlichen Karriere

    Nach 17-jähriger Karriere im FIS Alpine Ski World Cup nahm der norwegische Ski-Champion Aksel Lund Svindal heute an seinem allerletzten Rennen bei den FIS Alpinski-Weltmeisterschaften von Åre 2019 teil und belegte bei dem mit Spannung erwarteten Abfahrtsrennen den zweiten Platz. Askel Lund Svindal, der die sportliche Eleganz von Longines seit 2007 verkörpert, hat bislang 386 FIS Alpine Ski World Cup Rennen absolviert und 36 Siege verbucht. Zu seinen größten Errungenschaften zählen die Gesamtsiege beim FIS Alpine Ski World Cup 2006/07 und 2008/09, fünf Goldmedaillen bei den FIS Alpinski-Weltmeisterschaften und olympisches Gold beim Super-G im Jahr 2010 sowie eine Goldmedaille im Abfahrtsrennen bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang.Im Laufe seiner Karriere hat Aksel Lund Svindal eine beeindruckende Belastbarkeit unter Beweis gestellt, da ihm nach mehreren schweren Verletzungen, darunter insbesondere seinem spektakulären Sturz in Kitzbühel im Jahr 2016, stets erfolgreiche Comebacks gelangen.

  • 27/01/2019

    Ski Alpin

    FIS Alpinski-Weltcup Herren - Kitzbühel 2019

    Am vergangenen Wochenende hat Longines als offizieller Partner und Zeitnehmer der FIS mit großem Stolz seine Kompetenz als Zeitnehmer in den Dienst der Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel gestellt und dabei die Siege von Dominik Paris (ITA) im Abfahrtsrennen, Noël Clément (FRA) im Slalom und Josef Ferstl (GER) im Super G ermittelt. Außerdem beteiligte sich die Marke an der Kitz-Charity Trophy, einem Wohltätigkeitsrennen, bei dem Ski-Profis auf einem Abschnitt der Streif-Piste gegen Prominente antreten. Mit dem Erlös des Rennens werden Bauernfamilien in Nord-, Ost- und Südtirol unterstützt.  

  • 24/01/2019

    Ski Alpin

    Longines Hahnenkamm Future Champions

    Die Schweizer Uhrenmarke Longines war stolzer Namensgeber des Longines Future Hahnenkamm Champions Rennen, das vom Kitzbühel Ski-Club im Rahmen des FIS Ski Alpin Weltcups ausgetragen wurde. Neun Teams zu je drei Mädchen und Jungen aus sieben Ländern (Österreich, Kroatien, Tschechische Republik, Deutschland, Liechtenstein, Slovenien und Schweiz) nahmen an diesem internationalen Turnier mit einem Riesenslalom und einem Slalom am gleichen Tag teil. Team Österreich 1 sicherte sich dabei den Sieg vor Team Deutschland und Team Tirol und erhielt zur Anerkennung elegante Longines Uhren.

  • 20/01/2019

    Ski Alpin

    Longines ist Zeitnehmer der Lauberhorn-Rennen in Wengen

    Das legendäre Lauberhorn-Rennen in Wengen ist das älteste und zugleich wohl anspruchsvollste aller klassischen Rennen. Voller Stolz hat Longines diese Weltklasseveranstaltung als offizieller Partner und Zeitnehmer begleitet und hatte die Ehre, elegante Uhren an die Sieger der drei Rennen des Wochenendes zu übergeben: Marco Schwarz (alpine Kombination) und Vincent Kriechmayr (Abfahrt) aus Österreich sowie Clément Noël aus Frankreich (Slalom).

  • 17/01/2019

    Ski Alpin

    Die Longines Familie begrüßt den Schweizer Alpinskisportler Marco Odermatt als neues Mitglied

    Mit dem Schweizer Alpinskisportler Marco Odermatt erhält die Longines Familie weiteren Zulauf. Der Nachwuchsathlet aus dem Kanton Nidwald wurde am 8. Oktober 1997 geboren und hat bereits bemerkenswerte fünf Goldmedaillen in den Disziplinen Alpine Kombination, Abfahrt, Super-G, Riesenslalom und in der Mannschaftswertung bei den FIS Junioren-Skiweltmeisterschaften 2018 in Davos in der Schweiz gewonnen. Mit dieser beeindruckenden Leistung, die durch zwei Medaillen aus dem Jahr 2016 ergänzt wird (Gold im Riesenslalom und Bronze im Super-G), steht er an Nummer zwei der erfolgreichsten männlichen Junioren der Geschichte.%break%Seit seinem Weltcup-Debüt 2016 sieht Odermatt einer äußerst vielversprechenden Zukunft entgegen und untermauert dies in der aktuellen Saison mit bisher drei Top-10-Platzierungen im Riesenslalom (Val d’Isère und Adelboden) und Super G (Bormio).   Diese neue Zusammenarbeit unterstreicht Longines langfristiges Engagement im alpinen Skisport als offizieller Partner und Zeitnehmer der FIS. Mit der Aufnahme Marco Odermatts in die illustre Longines-Familie betont die Marke mit dem geflügelten Stundenglas ihre Unterstützung für die Champions von morgen.

  • 11/01/2019

    Ski Alpin

    Die Schweizer Geschwister Mélanie und Loïc Meillard werden Teil der Longines Familie

    Die Schweizer Uhrenmarke Longines ist stolz, die Skirennfahrer und Geschwister Mélanie und Loïc Meillard aus der Schweiz in ihre Familie aufzunehmen. Die beiden Sportler wurden in diesem Jahr mit dem Longines Rising Ski Stars Preis als beste Skifahrerin (unter 21) und bester Skifahrer (unter 23) der abgelaufenen Weltcupsaison 2017/2018 ausgezeichnet.   Trotz einer Knieverletzung, wegen der sie seit Februar 2018 pausieren musste, blickt Mélanie Meillard auf eine herausragende Saison 2017/2018 zurück, in der sie unter anderem einen dritten Platz beim City Event in Oslo (Norwegen) und weitere zehn Top-Ten-Platzierungen während des World Cups erringen konnte. In der vergangenen Saison konnte sich der dreimalige Juniorenweltmeister Loïc Meillard in sieben seiner Worldcup-Rennen unter den besten zehn platzieren. in der aktuellen Saison erreichte er seine beiden besten Resultate im World Cup mit einem zweiten Platz in Saalbach-Hinterglemm sowohl im Slalom als auch im Riesenslalom.   Diese neue Zusammenarbeit unterstreicht Longines langfristiges Engagement im alpinen Skisport als offizieller Partner und Zeitnehmer der FIS. Mit der Aufnahme von Mélanie und Loïc Meillard in die prestigeträchtige Longines Familie forciert die Marke mit dem geflügelten Stundenglas ihr Engagement für die Champions von morgen.%break%Über den Longines Rising Ski Stars Prize   Der erstmals zum Ende der Alpinski-Saison 2012/2013 vergebene Longines Rising Ski Stars Prize wird an die beste Skifahrerin (unter 21) und den besten Skifahrer (under 23) vergeben, die am FIS Alpinski World Cup teilnehmen. Der Preis beinhaltet eine Longines Armbanduhr, eine Trophäe und einen Preisscheck.