Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 02/08/2022

    Ski Alpin

    Die Longines 2022 Commonwealth Games Athletin Alice Kinsella feiert den überwältigenden Sieg des Teams England im Kunstturnen der Frauen

    Die Schweizer Uhrenmarke ist stolz darauf, den überwältigenden Sieg ihres Longines 2022 Commonwealth Games Team Mitglieds Alice Kinsella zu feiern, die gestern als Teil des Teams England Gold im Kunstturnen der Frauen gewann. Die aus Birmingham stammende 21-jährige Turnerin bewies absolute Eleganz und Beständigkeit und eroberte mit ihren Mannschaftskameraden auf heimischem Boden Gold.Einer der Höhepunkte des gestrigen Wettkampfs bei den Commonwealth Games 2022 in Birmingham war der Sieg von Alice Kinsella, Mitglied des Longines 2022 Commonwealth Games Teams, im Kunstturnen der Frauen. Alice Kinsella, die bei den Spielen in ihrer Heimatstadt antrat, zeichnete sich bereits am zweiten Wettkampftag durch ihre herausragenden Leistungen aus und brachte als Mitglied des Teams England eine Goldmedaille mit nach Hause. Longines unterstützt seit langem internationale Wettkämpfe in der Kunst- und Rhythmischen Sportgymnastik und wird mit Weltklasse-Athletinnen wie Alice Kinsella eine engere Verbindung eingehen, indem sie sie bei ihrem Streben nach Spitzenleistungen in Birmingham 2022 unterstützt.Alice Kinsella begann ihre Reise als Kunstturnerin im Alter von drei Jahren. Aufgewachsen in Birmingham, England, verfolgt Sie in ihrer Disziplin ehrgeizig das lebenslange Ziel, auf höchstem Niveau zu spielen. Ihre beeindruckenden Erfolge in der Vergangenheit, darunter ihr Sieg in Tokio im Sommer 2021 und ihr dreifacher Medaillengewinn bei den Gold Coast Commonwealth Games 2018 und dass sie die erste britische britische Frau war, die europäisches Gold am Schwebebalken bei den Europameisterschaften in Stettin, Polen gewann, machten sie zu einem der aufregendsten jungen Talente Großbritanniens’.

  • 28/07/2022

    Ski Alpin

    Josh Kerr, britischer Mittelstrecken-Rekordhalter, tritt dem Longines 2022 Commonwealth Games Team bei

    Josh Kerr legte in der Saison 2022 einen glänzenden Start hin. Der in Edinburgh geborene britische Mittelstreckenläufer stellte im Februar in Boston einen neuen britischen und europäischen Indoor-Meile-Rekord auf. Seine Leistungen waren jedoch noch beeindruckender: Mit seiner Zeit von 3:48,87 brach er nicht nur den europäischen Meilenrekord von 1983, sondern auch einen britischen 1500-Meter-Rekord auf dem Weg zur Ziellinie. Longines freut sich bekannt zu geben, dass dieser talentierte Läufer Teil seines Longines 2022 Commonwealth Games Teams ist und freut sich darauf, jeden seiner atemberaubenden Schritte in Birmingham zeitlich festzuhalten.Auf der Bühne der Commonwealth Games zuhauseJosh Kerr hat sich seit 2015, als er Gold bei den Junioren-Europameisterschaften gewann, auf Mittelstreckenbahnen einen Namen gemacht und sich beachtlich weiterentwickelt, indem er im Sommer 2021 in Tokio unter den besten Läufern der Welt die Bronzemedaille gewann. Obwohl der gebürtige Edinburgher vor allem für seine Erfolge bei 1500-Meter- und Ein-Meilen-Rennen bekannt ist, tritt er auch auf den Distanzen 800 Meter, 3000 Meter und 5000 Meter an. Obwohl Josh jetzt in Seattle, Washington (USA) trainiert, freut er sich darauf, Großbritannien und Schottland bei den Weltmeisterschaften und den Commonwealth Games 2022 in Birmingham zu vertreten.Neue Rekorde in Birmingham ?2022 war bereits ein denkwürdiges Jahr für Josh Kerr. Einen europäischen und einen nationalen Rekord auf zwei verschiedenen Distanzen beim selben Event aufzustellen, ist eine bemerkenswerte Leistung. Wenn er bei den Commonwealth Games 2022 in Birmingham die Strecke betritt, wird die Welt mit Sicherheit auf diesen hervorragenden Läufer aufmerksam werden, der nicht zum letzten Mal unter Beweis gestellt hat, dass er auf dem Höhepunkt seiner Kräfte ist. Die Zeitnehmer von Longines werden ein Auge auf die Strecke richten und mit dem anderen aufmerksam das Rekordbuch verfolgen.. Josh Kerr wird nicht nur für seine sportlichen Fähigkeiten gefeiert, sondern auch für seine mentale Stärke und Disziplin, eine Kombination, dank der er auf jede Herausforderung vorbereitet ist, der er sich stellen muss, wenn er seinen Platz an der Startlinie einnimmt.Josh Kerr: “ Stolz, ein Mitglied der Longines-Familie zu sein“Josh ist begeistert, Teil des Longines Commonwealth Games Teams 2022 zu sein. Er sagt: „Longines wird mit hervorragendem Timing in Verbindung gebracht, und ich bin stolz und freue mich sehr, das neuste Mitglied der Longines-Familie zu werden.“ Das Gefühl beruht auf Gegenseitigkeit!Als offizieller Partner und offizieller Zeitnehmer der Commonwealth-Spiele 2022 in Birmingham wird Longines weiterhin talentierte Athleten wie Josh unterstützen, die großartige Momente in der Sportgeschichte schaffen und bei jedem Wettkampf für noch mehr Spannung sorgen.

  • 24/10/2021

    Ski Alpin

    FIS Alpine Ski World Cup Ladies & Men

    As the Official Partner of the International Ski Federation (FIS), Longines is proud to put its expertise in sports timekeeping to use in the realms of alpine skiing for the trials of the FIS Alpine Ski World Cup and the FIS Alpine World Ski Championships. In addition, the brand was delighted to time the stunning performances of its athletes: American skier Mikaela Shiffrin, as well as the members of the Longines Family, Switzerland’s Marco Odermatt, Loïc Meillard and France’s Clément Noël.   Perfect start of the season for two of our athletes. On the first hand, the American prodigy, Mikaela Shiffrin claimed her 70th FIS Alpine Ski World Cup victory, and the first win of the season. On the other hand, Swiss brilliant skier Marco Odermatt won first victory of the season and the third of his career in Giant Slalom.   On the occasion of 2021/2022 FIS Alpine Ski World Cup opening in Sölden, Austria, Longines presented the Official Watch of the season, a model from the Longines Spirit collection.   Embodying the pioneering spirit that pushes athletes to constantly surpass their own limits in order to change the course of alpine skiing history, the Longines Spirit watch is made of stainless steel. In the 40 mm version, it measures time with three hands, while the 42 mm iteration also features a chronograph or date display. Fitted with a steel bracelet or dark brown, light brown or blue leather strap, it comes in three dial colours: matt black, grained silver and sunray blue.   Longines, in keeping with its desire to promote the next generation of athletes, will again lend its support to the Longines Future Hahnenkamm Champions race, to be held in January in Kitzbühel on the eve of the legendary World Cup stage. The race is a team event in two legs for promising young skiers aged under 16 years old. It provides a platform for upcoming skiers to partake in alpine ski sport at a competitive level.   Furthermore, the brand will award the Longines Rising Ski Stars prize, which goes to the top female skier under 21 and the top male skier under 23 during the FIS World Cup season. Winners will receive a Longines watch, a trophy and a cheque at the end of the season, which will wrap up in Courchevel-Méribel, France, in March 2022.

  • 21/03/2021

    Ski Alpin

    FIS Alpine Ski World Cup Ladies & Men Finals

    Auch wenn der FIS Alpine Skiweltmeisterschaft von der globalen Pandemie betroffen war, erbrachten einige der Weltbesten Athleten, einschließlich der Mitglieder der Longines-Familie, in der Saison 2020/2021 hervorragende Leistungen.   Longines gratuliert Marco Odermatt und Loïc Meillard, die in der Gesamtwertung des FIS Alpine Skiweltmeisterschaft 2020/2021 die Plätze zwei und vier belegten - eine würdige Anerkennung ihres Talents. Marco hat in dieser Saison ganze zehn Mal das Podium erklommen, dreimal sogar die Spitzenposition (zwei Siege im Riesenslalom und einer im Super-G). Diese makellose Erfolgsbilanz brachte ihm den zweiten Platz im Riesenslalom und im Super-G-Ranking ein.   Loïc Meillard beendete seine äußerst erfolgreiche Weltcup-Saison mit dreizehn Top-5-Positionen, darunter dem zweiten Platz in Kranjska Gora und dem dritten Platz in Adelboden für den Riesenslalom.   Der jüngste Neuzugang in der Longines-Familie ist Clément Noël aus Frankreich, der die FIS-Weltmeisterschaftssaison in seiner Spezialdisziplin Slalom mit dem zweiten Platz auf dem Podium beendete. Im Slalom hat er in Kranjska Gora und Chamonix in dieser Saison bereits zwei Siege eingefahren.%break% Unter den Damen' belegte die Longines-Botschafterin für Eleganz, Mikaela Shiffrin, nach zwei Slalom-Siegen in Flachau und Jasna und einem Sieg in Courchevel im Riesenslalom, den zweiten Platz in den Kategorien Slalom und Riesenslalom.   Darüber hinaus bietet das Finale der FIS Alpine Skiweltmeisterschaft Longines die Gelegenheit, mit der Verleihung des Longines Rising Ski Star Award, einem Preis, den der beste junge männlichen Skifahrer (unter 23) und die beste weibliche Skifahrerin (unter 21) der Weltcup-Saison' erhalten, die jungen Talente des White Circus' zu präsentieren. Die Marke ist außerdem erfreut, Alex Vinatzer (ITA) und Alice Robinson (NZL), die beide zum zweiten Mal in Folge diese Auszeichnung erhielten, mit einer Longines Uhr, einem Pokal und einem Scheck zu ehren.   Longines & Ski Alpin Longines ist seit 2006 offizieller Partner und Zeitnehmer des Internationalen Skiverbandes (FIS) und verfügt über eine lange Geschichte technischer Fachkenntnisse auf diesem Gebiet, die bis ins Jahr 1924 zurückreicht, als die Marke ein Militärrennen in Saint-Imier, Schweiz, veranstaltete. Heute hat die Marke Einfluss auf viele innovative Technologien, die auf den Pisten eingesetzt werden, um die Leistungen der Athleten während der FIS-Weltmeisterschaften und der FIS-Weltmeisterschaft zu messen und aufzuzeichnen.

  • 21/02/2021

    Ski Alpin

    FIS Alpine Ski World Championsships Women & Men

    Als offizieller Hauptpartner und Zeitnehmer dieser Weltklasseveranstaltung war Longines erfreut die atemberaubenden Leistungen der weltbesten Skiläufer und Skiathleten zu messen. Vier Medaillen für das amerikanische Wunderkind Mikaela Shiffrin und zwei für den brillanten Schweizer Skiläufer Loïc Meillard. Die FIS Alpine Skiweltmeisterschaft 2021 endete am Sonntag in Cortina d'Ampezzo, Italien. Die als die Königin der Dolomiten bekannte Kleinstadt in der nördlichen Provinz Belluno In Veneto beheimatete für zwei aufregende Wochen der Sportveranstaltungen die besten Skiläufer der Welt. Während der fünfzehn atemberaubenden Wettbewerbstage, bei denen sich die besten Skiläufer weltweit versammelten, stoppte Longines die Zeit und durfte großartigen sportlichen Erfolgen beiwohnen. Zu dieser Gelegenheit möchte die Marke den Longines Athleten Mikaela Shiffrin and Loïc Meillard, die zusammen insgesamt sechs Medaillen gewonnenen haben, herzlichst gratulieren. Zum einen dominierte Mikaela Shiffrin, deren Erfolg nur noch von ihrem Talent aufgewogen wird, bei der alpinen Kombination der Frauen. Sie gewann Silber beim Riesenslalom der Frauen und vervollständigte Ihre beeindruckende Leistung mit zwei Bronzemedaillen beim Super G und beim Slalom. Zum anderen machte sich die harte Arbeit des talentierten 24-jährigen Schweizers Loïc Meillard mit zwei Bronzemedaillen bezahlt: eine bei der alpinen Kombination der Männer, die andere beim Parallelrennen der Männer. Des Weiteren war es Longines eine Freude den Schweizer Skirennfahrer Marco Odermatt aufzumuntern, der einen wohlverdienten vierten Platz beim Abfahrtsrennen der Männer ergattern konnte. Zu guter Letzt hatte Longines die Gelegenheit den Auftritten seiner neu ernannten Skislalom-Athleten beizuwohnen — Clément Noël aus Frankreich und Mélanie Meillard aus der Schweiz. Longines & Ski  Longines ist seit 2006 offizieller Hauptpartner und offizieller Zeitnehmer der Fédération Internationale de Ski (FIS) und genießt daher ein historisch bedeutsames Know-how in der Disziplin, die 1924 begann, als die Marke bei einem Skirennen des Militärs in Saint-Imier, in der Schweiz, die Zeit stoppte. Heute freut sich die Marke darüber, den Großteil der Ergebnisse aller alpinen Skiweltmeisterschaften und Weltmeisterschafts-Veranstaltungen zu verwalten.  

  • 07/02/2020

    Ski Alpin

    FIS ALPINE SKIWELTMEISTERSCHAFTEN 2021

    Auf die Plätze, fertig, Los! Nur noch ein Jahr bis zu den nächsten alpinen Skiweltmeisterschaften der FIS vom 7. bis 21. Februar 2021 in Cortina. Viele Sport-, Berg- und Skiliebhaber auf der ganzen Welt freuen sich auf dieses aufregende Abenteuer. Eine brandneue Digitaluhr, die von der Fondazione Cortina 2021 entworfen und von Longines, dem offiziellen Hauptpartner und Zeitnehmer der Weltmeisterschaften, zur Verfügung gestellt wurde, zählt den Countdown für die internationale Veranstaltung. In der Zwischenzeit bereitet sich Cortina auf das Audi FIS Ski-Weltcupfinale vor.   Die Countdown-Uhr auf der Piazza Dibona, auf der in diesem März auch das Audi FIS Ski-Weltcupfinale ausgetragen wird, wurde heute in Anwesenheit von Gianpietro Ghedina, Bürgermeister von Cortina d'Ampezzo, Valerio Giacobbi, CEO von Fondazione Cortina 2021, und Kristian Ghedina, Botschafter von Cortina 2021, zusammen mit den Interessengruppen, Partnern, Bürgern und den Medien offiziell präsentiert.   Die Longines-Uhr zählt die Tage, Stunden und Minuten bis zum internationalen Ereignis herunter und wird am Sonntag, dem 7. Februar 2021, kurz vor der Eröffnungsfeier, auf Null schalten. Während dieser ganzen Zeit zeigt die Uhr, die in eine Installation mit der einzigartigen Skyline der Ampezzaner Dolomiten eingelassen ist, allen, die die Corso Italia entlangspazieren, den Countdown an.%break%   "Der Countdown für die Weltmeisterschaft hat heute offiziell begonnen", erklärte Valerio Giacobbi, CEO der Fondazione Cortina 2021. Die Longines-Uhr auf der Piazza Dibona wird nicht nur für die Stadtbewohner und Touristen eine besondere Attraktion sein, deren Aufregung immer größer wird, je näher die Weltmeisterschaft rückt, sondern auch für unsere Partner, die einen echten Mehrwert für dieses wundervolle Erlebnis bieten. In den nächsten 365 Tagen werden wir weiter hart arbeiten, um die große Herausforderung zu meistern, die uns erwartet. “   Matthieu Baumgartner, Vice President Marketing bei Longines, erklärte: "Als offizieller Zeitnehmer der FIS Alpinen Skiweltmeisterschaften in Cortina 2021 sind wir stolz darauf, mit der heute vorgestellten Longines-Countdown-Uhr Teil der großen Vorfreude auf dieses Weltklasse-Event zu sein. Bei Cortina 2021 fungiert die Marke zum 24. Mal als offizieller Zeitnehmer bei den Weltmeisterschaften. Wir freuen uns darauf, in 365 Tagen die Leistungen der weltbesten Skifahrer zu messen.“   Bei Nacht leuchten die Berge, die die Digitaluhr umrahmen und verleihen der Atmosphäre vor der Weltmeisterschaft einen ganz besonderen Zauber.

  • 26/01/2020

    Ski Alpin

    FIS Alpiner Ski-Weltcup Herren - Kitzbühel

    Als offizieller Zeitnehmer der an diesem Wochenende in Kitzbühel stattfindenden Hahnenkamm-Rennen war die Schweizer Uhrenmarke Longines stolz darauf, den Top-3-Siegern der FIS-Weltcup-Super-G-, Abfahrts- und -Slalom-Rennen elegante Longines-Zeitmesser zu überreichen. Am Samstag fand die von Longines unterstützte Kitz Charity Trophy statt, ein Wohltätigkeitsrennen, bei dem professionelle Skifahrer zum Wohle der Bauernfamilien in Nord-, Ost- und Südtirol auf einem Abschnitt der Streifpiste gegen Prominente antreten.

  • 23/01/2020

    Ski Alpin

    Longines Future Hahnenkamm Champions

    Die Schweizer Uhrenmarke Longines war stolz darauf, beim Longines Future Hahnenkamm Champions-Rennen 2020, das im Rahmen der legendären FIS-Alpenweltcup-Etappe in Kitzbühel stattfand, die Zeit zu stoppen. In diesem Jahr holte sich Team Tirol den begehrten Titel, während Team Austria 2 und Team Austria 1 den zweiten und dritten Platz belegten. Als Anerkennung für die großartige Leistung erhielt jedes Mitglied des Gewinnerteams eine Longines-Uhr. Insgesamt nahmen acht gemischte Athletenteams unter 16 Jahren an dem Event teil, bei dem sowohl ein Riesenslalom- als auch ein Slalomrennen stattfand.

  • 19/01/2020

    Ski Alpin

    FIS Ski Alpin Weltcup Herren – Wengen

    Als offizieller Partner und Zeitnehmer der FIS war Longines stolz darauf, den Top-3-Skisportlern der drei an diesem Wochenende in Wengen ausgetragenen Rennen elegante Longines-Zeitmesser zu überreichen. Am Freitag gewann der Österreicher Matthias Mayer die Alpine Kombination, während der Schweizer Beat Feuz am Sonntag seinen dritten Weltcup-Sieg beim Abfahrtsrennen (2012, 2018 und 2020) vor einem begeisterten Heimpublikum feierte. Clément Noël aus Frankreich gewann das Slalom-Event und markierte damit seinen zweiten Saisonsieg in der Disziplin.