Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 12/09/2021

    Springreiten

    Longines CSI Ascona

    Leon Thijssen (NED) gewinnt nach einem spannenden Wettkampf den Gran Premio Longines di Ascona mit seinem Faithless Mvdl. Er verwies Barbara Schnieper (SUI) mit Escoffier auf den zweiten und Gilles Thomas (BEL) mit Konak auf den dritten Platz. Dem Gewinner wurde von Florie Maugeon, Marketing Managerin Schweiz, eine edle Uhr der Marke überreicht.   Der Longines CSI Ascona, das spektakulärste-Springturnier in der italienischen Schweiz, fand dieses Jahr wieder an einem besonderen Ort statt: auf dem Areal des ehemaligen Flughafens von Ascona. Die Schweizer Uhrenmarke freute sich sehr, die 28. Veranstaltung des Longines CSI Ascona als Titelpartner und offizieller Zeitnehmer zu unterstützen.   Die Offizielle Uhr des 2021 Anlasses ist ein Modell aus der The Longines Master Collection. Dieses neue Modell birgt in seinem 34-mm-Edelstahlgehäuse ein Automatikuhrwerk, das exklusiv für Longines entwickelt worden ist: das Kaliber L899. Es zeigt bei 6 Uhr eine Mondphasenanzeige in einem Datumsring mit arabischen Ziffern, auf dem ein Zeiger den Tag ausweist. Die feminine Note dieses Modells wird von einem Zifferblatt aus weissem Perlmutt mit Diamantindexen und einem eleganten, roten Lederarmband verstärkt.%break%Im Reitsport spielt Eleganz neben Präzision und Höchstleistung – zwei weiteren Pfeilern der Uhrenmarke – ebenfalls eine wichtige Rolle. Umso mehr freut sich Longines, heute auf eine reiche Tradition im Pferdesport zurückblicken zu können. Die älteste, bisher bekannte Longines-Uhr mit Reitmotiven stammt aus dem Jahr 1869 und weiht eine schöne Serie von dekorierten Taschenuhren ein. Diese Verbindung zwischen der Marke und der Pferdewelt hat jeher zur Entwicklung der Zeitmessung von Reitwettbewerben geführt. 1878 stellte die Marke ihren ersten Chronographen, den legendären 20H her. Darüber hinaus unterstützt die Marke seit 1912 Wettkämpfe im Springreiten. Heute engagiert sich Longines mit Leidenschaft für die Welt des Pferdesports.

  • 05/09/2021

    Springreiten

    Longines FEI Jumping European Championships

    Als Teil seines langfristigen Beitrags zum Pferdesport hatte Longines die Ehre, fünf Tage lang an den renommierten Longines FEI Europameisterschaften Springen teilzunehmen, bei denen phänomenale Wettkämpfe in Riesenbeck, Deutschland, stattfanden. Im Mittelpunkt des Teamfinales bei den Longines FEI Europameisterschaften Springen stand zweifellos der Triumph des schweizerischen – Siegerteams bestehend aus Longines'’ Friend of the Brand Bryan Balsiger auf AK'’s Courage, Elian Baumann auf Campari Z, Martin Fuchs auf Leone Jei und Steve Guerdat auf Albfuehren’s Maddox. Mit ihrem Selbstvertrauen und ihrer Entschlossenheit legten die Mitglieder des Teams Schweiz die Messlatte hoch und schlugen das Team Deutschland und das Team Belgien, die die Plätze zwei und drei belegten, und brachten so ein unübersehbares Drama in das Stadion, in dem die Emotionen der faszinierten Menge hochschlugen. Der Wettbewerb endete mit den außergewöhnlichen Leistungen aller drei Teams, die sich mit ihrer Präzision und Exzellenz durchsetzten - den gleichen Werten, die Longines im Uhrmacherhandwerk schätzt. Zu diesem Anlass wurden dem Team Schweiz elegante Longines-Uhren überreicht, um inspirierende und herausragende Reiter zu ehren, die kontinuierlich nach Exzellenz in einem traditionsreichen und prestigeträchtigen Sport streben.  Am Sonntag, den 5. September, bekräftigte Longines sein unerschütterliches Engagement für den Pferdesport, indem es die Spitzenreiter unterstützte, die beim Einzelfinale der Longines FEI Europameisterschaft Springen um den Erfolg kämpften. Andre Thieme auf DSP Chakariastolestand im Rampenlicht des Tages, indem er an der Spitze aller als Sieger hervorging und Gold in einem Wettbewerb holte, der von den Reiter-Pferd-Kombinationen ein Höchstmaß an Präzision und Mut erforderte. Martin Fuchs auf Leone Jei und Peder Fredricson auf Catch Me Not S bestätigten ihren zweiten bzw. dritten Platz, indem sie an ihre Grenzen gingen und sich mit unbändiger Entschlossenheit bei einem Wettbewerb selbst übertrafen, der ihre Überlegenheit auf die Probe stellte  Um die besten Reiter zu unterstützen, die ihre Leidenschaft und Eleganz mit ihren unvergleichlichen Leistungen im Springsport bewiesen haben, belohnte Matthieu Baumgartner, Vizepräsident Marketing bei Longines Andre Thieme bei dieser Gelegenheit für seine bemerkenswerte Leistung mit einer Longines-Uhr.%break%Dieses Mal genoss Longines das Privileg, die offizielle Uhr des Wettkampfs präsentieren zu können, ein brandneues Mondphasenmodell für Damen aus der Longines Master Collection. Als Inbegriff von Eleganz, Charakter und Reinheit ist dieser raffinierte Zeitmesser der Longines Master Collection sowohl feminin als auch technisch und zeigt das erfolgreiche Vermögen der Marke’, die ästhetischen Codes und uhrmacherischen Feinheiten in eine sorgfältig entworfene Kreation zu integrieren. Mit einer faszinierenden Ausstrahlung und technischer Raffinesse setzt dieser Zeitmesser das Streben der Marke nach klassischer Eleganz und herausragenden Leistungen fort.

  • 13/09/2020

    Springreiten

    CSI5* Valkenswaard

    Als offizieller Partner und offizieller Zeitnehmer der Tops International Arena war Longines stolz darauf, den Sieg von Gregory Wathelet auf seinem kraftvollen grauen Hengst Nevados S beim Wettbewerbshighlight des Wochenendes, dem GC Grand Prix von Valkenswaard, zeitlich zu erfassen. Die Marke fühlte sich außerdem geehrt, dem Gewinner eine elegante Uhr zu überreichen und damit seine großartige Leistung zu feiern. Dieses Wochenende voller spannender Wettbewerbe war für Longines die perfekte Gelegenheit, die offizielle Uhr der Veranstaltung, ein Modell aus der neuen Longines Spirit-Kollektion, zu präsentieren. Die Kollektion ist genauso gestaltet wie die Zeitmesser berühmter Pioniere, die Luft, Land und Meer eroberten und sich dabei auf ihre Longines-Zeitinstrumente verließen. Legendäre Piloten und Entdecker wie Amelia Earhart, Paul-Emile Victor, Elinor Smith und Howard Hughes vertrauten auf ihren unglaublichen Reisen auf die geflügelte Sanduhrmarke. Heute präsentiert Longines neue Zeitmesser, die ihren Pioniergeist wiederspiegeln. Diese sind eine glühende Hommage an außergewöhnliche Männer und Frauen, die durch eine Aufzeichnung, eine Leistung oder ein Zeichen außerordentlichen Mutes ihre Spuren in der Geschichte hinterlassen haben und auf diese Weise junge Generationen ermutigen, neue Grenzen zu überschreiten. Alle Modelle der Longines Spirit Kollektion sind mit modernster Technologie ausgestattet. Das Ergebnis sind hochpräzise Uhrwerke, die alle Chronometer-zertifiziert sind.

  • 05/09/2020

    Springreiten

    Swiss Championships Jumping Elite

    Am 5. September fand in Humlikon das Finale der Schweizer Elite-Meisterschaft statt, präsentiert von Longines. Die Uhrenmarke ist auch Offizielle Uhr des LerchPartner.ch CSI Humlikon. Als Höhepunkt der Longines Championship Series traten die besten Schweizer Reiterinnen und Reiter gegeneinander an. Der Sieg gehörte Bryan Balsiger auf Aks Courage, gefolgt von Niklaus Schurtenberger auf Quincassi als Zweiter und Martin Fuchs auf Stalando als Dritter. Christophe Jeanneret, Brand Manager Schweiz, hat Bryan Balsiger eine Longines-Uhr verliehen.     2019, wurde die Schweizer Uhrenmarke aus Saint-Imier Hauptpartner und Offizielle Uhr des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport und seiner Disziplin Springen und verstärkte damit ihr Engagement für den Pferdesport auf nationaler Ebene. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird die Uhrenmarke Titelgeber der «Longines Championship Series», zu der alle nationalen Schweizermeisterschaft -Qualifikations­prüfungen der Elite Springen gehören.