Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 28/11/2017

    Springreiten

    Longines FEI World Cup Western European League – Madrid Horse Week

    Am 25. November 2017 ritt Roger Yves Bost aus Frankreich auf Sydney Une Prince zum Sieg beim Longines FEI World Cup™ Jumping in Madrid. Der Belgier Niels Bruynseels belegte mit Cas de Liberte den zweiten Platz, gefolgt von Mark McAuley aus Irland auf Miebello. Dem Sieger wurde von der Longines Brand Managerin für Spanien, Elena Orozsco, zur Anerkennung seiner hervorragenden Leistung eine elegante Longines Armbanduhr überreicht. Longines ist offizieller Partner, Zeitnehmer und Uhr der gesamten Longines FEI World Cup™ Jumping Western European League Turnierserie.

  • 28/11/2017

    Springreiten

    Longines FEI World Cup North American League – Las Vegas

    Am vergangenen Wochenende fand in Las Vegas das 10. Turnier der Longines FEI World Cup™ Jumping North American League statt, bei dem sich der US-Amerikaner Richard Spooner auf Chatinus mit einem Abstand von fast 3 Sekunden vor Alison Robitaille auf Serise du Bidou als Sieger durchsetzen konnte. Karrie Rufer auf Georgie d'Auvray EC komplettierte das Podium. Das nächste Turnier der Longines FEI World Cup™ Jumping North American League, bei dem die Schweizer Uhrenmarke als Titelpartner und offizieller Zeitnehmer fungiert, findet am Samstag, dem 27. Januar 2018 in Guadalajara in Mexiko statt.

  • 21/11/2017

    Springreiten

    Longines FEI World Cup Western European League - Stuttgart German Masters

    Am vergangenen Wochenende machte die Longines FEI World Cup™ Jumping Western European League Station in Stuttgart. Der Schweizer Steve Guerdat sicherte sich auf Hannah den Sieg beim gleichnamigen Longines FEI World Cup™ Jumping Grand Prix of Stuttgart und setzte sich gegen die beiden Deutschen Philipp Weishaupt auf Asathir und Christian Ahlmann auf Epleaser van't Heike durch. Guerdat wurde in Anerkennung dieser hervorragenden Leistung eine elegante Longines Armbanduhr überreicht. Longines ist Titelpartner und offizieller Zeitnehmer der Longines FEI World Cup™ Jumping Western European League, Chinese League und North American League.

  • 21/11/2017

    Springreiten

    Longines China Tour – 4. Veranstaltung – Guangzhou

    Am vergangenen Wochenende fand in Guangzhou das vierte und letzte Turnier der Longines China Tour statt, die von der Schweizer Uhrenmarke als Titelpartner und offizieller Zeitnehmer unterstützt wird. Beim Höhepunkt der Veranstaltung, dem Longines Grand Prix, gewann der Niederländer Vincent Vermeulen vor Liang Ruiji aus China und Olivier Guillon aus Frankreich. Für seine hervorragende Leistung wurde dem Sieger eine elegante Longines Armbanduhr überreicht.

  • 28/11/2017

    Springreiten

    Harry Allen als Longines Rising Star 2017 ausgezeichnet

    Am 21. November 2017 wurde dem irischen Springreiter Harry Allen im Rahmen der FEI Awards Ceremony 2017, die in Montevideo in Uruguay stattfand, der Longines Rising Star durch Juan-Carlos Capelli, den Vizepräsidenten und Leiter des internationalen Marketing von Longines überreicht. Der vielversprechende junge Reitsportler erhielt außerdem einen eleganten Conquest Classic Chronographen mit Automatikwerk.   Der 16-jährige Springreiter Harry Allen aus Irland tritt in die Fußstapfen seines älteren Bruders Bertram Allen und macht sich nun ebenfalls einen Namen in der internationalen Springreitszene. Der Preisträger des Longines Rising Star 2017 hatte ein enorm erfolgreiches Jahr und holte unter anderem zweifaches Gold bei den European Pony Championships in Kaposvár in Ungarn. Trotz seines jungen Alters kann Harry insgesamt bereits auf 20 Siege bei internationalen Turnieren zurückblicken.   Longines freut sich besonders, einen Beitrag zur Zeremonie der FEI Awards zu leisten, die im Jahr 2009 ins Leben gerufen wurden, um die Verdienste von Personen und Institutionen für die Entwicklung des Pferdesports in der Halle und im Freien zu würdigen. Mit dem Longines Rising Star werden Sportlerinnen und Sportler im Alter zwischen 14 und 21 Jahren ausgezeichnet, die ein außergewöhnliches sportliches Talent unter Beweis gestellt haben.   Für die Marke mit dem geflügelten Stundenglas ist es allgemein ein wichtiges Anliegen, junge Menschen zum Sport zu ermuntern. Die Schweizer Marke fördert daher junge Athletinnen und Athleten über eine Reihe von Programmen, die sowohl einen Bezug zum Sport als auch zu den von der Marke repräsentierten Werten aufweisen. Zu nennen sind hier der Preis Longines Rising Ski Stars, mit dem die beste Sportlerin unter 21 und der beste Sportler unter 23 ausgezeichnet werden, die an dem FIS Alpinski-Weltcup teilnehmen, dem Wettbewerb Longines Future Ski Champions, der sich an Sportlerinnen und Sportler unter 16 richtet, dem Turnier Longines Future Tennis Aces, das für Kinder unter 13 ausgerichtet wird und parallel zum Turnier von Roland-Garros stattfindet, und dem Wettbewerb Longines Future Racing Stars, der jungen Jockeys beim Prix de Diane Longines offensteht.%break%Longines und die FEI   Longines nutzte die Gelegenheit des festlichen Rahmens der FEI Awards Zeremonie, um sein Engagement bei FEI Solidarity in Form der Unterstützung des Programms „FEI Solidarity Retraining of Racehorses in partnership with Longines“ bekanntzugeben. Das Ziel des Programms besteht darin, Reiter und Trainer in Techniken zu unterweisen, mit denen ehemalige Rennpferde zu Sportpferden für die Disziplinen Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Distanzreiten umgeschult werden können. Damit soll Pferden, deren Karriere als Rennpferde zum Erliegen gekommen ist, eine zweite Chance gegeben werden, und zwar in Ländern, in denen sie diese Chance normalerweise nicht erhalten würden. Die Schweizer Uhrenmarke ist sehr stolz, dieses Projekt zu unterstützen, das in perfektem Einklang mit ihrem langfristigen Engagement für die Welt des Pferdesports steht.   Im Rahmen seiner Top-Partnerschaft mit der FEI ist Longines Titelpartner, Zeitnehmer und offizielle Uhr der drei Longines FEI World CupTM Jumping Leagues: Der Western European, der North American und der China League einschließlich des Longines FEI World CupTM Jumping Finales und außerdem der neu benannten Longines FEI Nations CupTM Jumping Turnierserie samt deren Finale. Über das nachhaltige Engagement der Marke für den Pferdesport hinaus sind es auch die von Longines vertretenen Werte Eleganz, Leistung und Tradition, welche die mehr als ein Jahrhundert währende enge Verbindung der Marke mit dem Reitsport bekräftigen.

  • 20/11/2017

    Springreiten

    Das Longines Masters von Paris

    Als Titelpartner und offizieller Zeitnehmer der Longines Masters Serie freut sich die Schweizer Uhrenmarke Longines, ihre Expertenkompetenz in der Zeitnahme bei allen Turnieren dieser Weltklasse-Springreitserie zur Verfügung zu stellen. Das erste Turnier findet vom 30. November bis 3. Dezember 2017 im Parc des Expositions in Paris Nord Villepinte statt. Die Saison wird anschließend mit dem Turnier in Hong Kong vom 9.-11. Februar 2018 fortgesetzt und endet als Höhepunkt mit einem Abschlussturnier vom 26. bis 29. April 2018, das erstmals in New York stattfindet. Im Rahmen des Longines Masters von Paris freut sich Longines, bei zwei der Hauptveranstaltungen des Wochenendes als Namensgeber zu fungieren, nämlich bei der Longines Speed Challenge am Freitagabend, zu der die Longines Botschafterin der Eleganz Chi Ling Lin als Besucherin erwartet wird – und beim Longines Grand Prix am Sonntagnachmittag. Außerdem ist die Marke mit dem geflügelten Stundenglas erstmals Gründungspartner des Riders Masters Cup, eines neuartigen Springreitformats, bei dem die beiden führenden Mächte im Reitsport - die Vereinigten Staaten und Europa - in einem noch nie dagewesenen Turnier gegeneinander antreten. Longines elegante Boutique wird während des Turniers in Paris seine Pforten im Herzen des Prestige Village öffnen. Sie ist für alle Besucher zugänglich und dient VIP-Besuchern zugleich als Eingangsbereich zum Masters Club. Hier besteht die Möglichkeit, Uhren aus den unterschiedlichen Kollektionen der Marke zu entdecken und zu erwerben, darunter auch die offizielle Uhr der Veranstaltung, die neue Conquest V.H.P. (Very High Precision). Dieses Modell verkörpert einen neuen Standard in der Quarztechnologie und vereint größte Genauigkeit, anspruchsvolle Technik und einen sportlichen Look, gepaart mit der einzigartigen Eleganz der Marke. Neben der Fülle an sportlichen Eindrücken können die Besucher auch nostalgische Momente auf dem Longines Karussell im Herzen des Prestige Village erleben. Besucher aller Altersgruppen können sich fotografieren lassen und ihr Foto in der Longines Boutique abholen.

  • 15/11/2017

    Springreiten

    Grand Prix von Maastricht

    Beim diesjährigen Jumping Indoor Maastricht gewann der Belgier Olivier Philippaerts erneut die Longines Trophy, den Hauptwettbewerb des Turnierwochenendes. Auf H&M Legend of Love setzte er sich vor Frank Schuttert (NL) auf Chianti's Champion und Lisa Nooren (ebenfalls NL) auf VDL Groep Sabech d'Ha durch. Olivier erhielt als Anerkennung von Judith Mennen, Brand Managerin Longines Netherlands, eine elegante Longines Armbanduhr. Außerdem freute sich die Schweizer Marke, JustWorld International zu unterstützen. Der Botschafterin der Wohltätigkeitsorganisation Lisa Nooren wurde ein Spendenscheck im Gegenwert von 5000 Mahlzeiten überreicht, der durch die „Longines Clear the Jump“-Initiative ermöglicht wurde.

  • 21/11/2017

    Springreiten

    Longines Global Champions Tour von Doha

    Nach einem mit Leidenschaft geführten Turnier setzte sich Bassem Mohammed bei der 15. Etappe der Longines Global Champions Tour am vergangenen Wochenende in Doha in Katar als Sieger durch. Der Reiter aus Katar wurde Erster vor Janika Sprunger und Peder Fredricson. Außerdem wurde Harrie Smolders nach einer herausragenden Saison mit beeindruckend konstanten Leistungen zum Gesamtsieger der Longines Global Champions Tour 2017 gekrönt. Er errang 278 Punkte und ließ damit Maikel Van Der Vleuten mit 263 und Lorenzo de Luca mit 260 Punkten hinter sich. Der niederländische Reiter geht in die Geschichte ein als erster Reiter, der sich das Championat schon vor dem Finale sichern konnte. Die Longines Global Champions Tour 2017, deren stolzer Titelpartner und offizieller Zeitnehmer Longines ist, begann im April in Mexico City.  Anschließend führte der Turnierzyklus die besten Reiter der Welt in zahlreiche großartige Städte wie Monaco, Paris, Shanghai, London und Rom, die nicht zuletzt für ihre glamouröse Atmosphäre bekannt sind. Bei den einzelnen Etappen hatte Longines die Ehre seine Botschafter der Eleganz Andre Agassi zum Auftaktturnier, Ingeborga Dapkunaite in Monaco und Aaron Kwok in Shanghai zu begrüßen. An einigen Veranstaltungsorten baute die Schweizer Uhrenmarke zur Unterhaltung von Jung und Alt auch ihr wunderbares Pferdekarussell auf. Die Longines Global Champions Tour von Doha fand im beeindruckenden Al Shaqab Equestrian Centre statt. Die erstklassige Einrichtung bot einen perfekten Rahmen, um die offizielle Uhr der Veranstaltung zu entdecken, die Blue Edition aus der Longines Master Collection. Diese Linie bietet außergewöhnliche Zeitmesser, welche die klassische Eleganz und herausragende Qualität der Marke in sich vereinen. Die moderne Blue Edition steht in perfektem Einklang mit der klassischen und dezenten Charakteristik der Kollektion. Das Alligatorlederarmband in Zifferblattfarbe unterstreicht die perfekte Harmonie des Uhrenmodells.

  • 10/11/2017

    Springreiten

    Longines FEI World Cup North American League – Toronto

    Am Mittwoch, dem 8. November 2017 konnte Kent Farrington (USA) auf Voyeur das Longines FEI World CupTM Jumping in Toronto für sich entscheiden. Shane Sweetnam aus Irland sicherte sich auf Main Road den zweiten Platz vor Sharn Wordley (NZL) auf Barnetta. Als offiziellem Partner, Zeitnehmer und Uhr der Longines FEI World CupTM Jumping North American League Serie war es der Schweizer Uhrenmarke Longines ein Vergnügen, dem Sieger Kent Farrington eine elegante Armbanduhr zu überreichen.

  • 07/11/2017

    Springreiten

    Longines FEI World Cup North American League – Lexington

    Am Samstag, den 4. November 2017 gewann der irische Reiter Denis Lynch auf RMF Echo die achte Etappe beim Longines FEI World Cup™ Jumping der North American League in Lexington. Lauren Tisbo aus den USA auf Coriandolo di Ribano errang den zweiten Platz, während sich der Schweizer Reiter Beat Mändli auf Dsarie den dritten Platz sicherte. Als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr der Longines FEI World CupTM Jumping North American League Turnierserie überreichte Longines dem Sieger hocherfreut eine elegante Armbanduhr zur Anerkennung für seine großartige Leistung.