Skip to main navigation Skip to content

BITTE BEACHTEN: Longines reicht den Vorteil der gesenkten Mehrwertsteuer gerne ab 01.07.2020 an Sie weiter.

Aktuelles

  • 10/11/2019

    Springreiten

    Jumping Verona

    Für die Schweizer Uhrenmarke Longines war es eine große Ehre, als Partner des Springturniers Jumping Verona zu fungieren und dem wichtigsten Wettbewerb, der vierten Etappe der Westeuropaliga des Longines FEI Jumping World Cup™ ihren Namen zu leihen. Scott Brash (GB) auf Hello M’’lady entschied das Rennen erfolgreich für sich. Den zweiten Platz belegte der irische’Springreiter  Darragh Kenny auf Romeo, gefolgt von Steve Guerdat (SUI) auf Alamo, die den dritten Platz für sich beanspruchten. Bei dieser Qualifikationsetappe sammeln die talentierten Teilnehmer Punkte für das mit Spannung erwartete Longines FEI Jumping World CupTM-Finale, das im April 2020 in Las Vegas stattfinden wird. Das von Veronafiere organisierte Jumping Verona bot den Zuschauern vier Tage lang intensive Wettkämpfe. Die Veranstaltung war auch die Gelegenheit für Longines, ihre Botschafterin für Eleganz Jane Richard Philips, die am Highlight-Wettbewerb teilnahm, zu motivieren. Für die Schweizer Uhrenmarke war es eine Ehre, beim Jumping World Cup 2019 in Verona als offizielle Uhr ein Modell aus der Conquest V.H.P “Very High Collection”präsentieren zu dürfen. Die Uhren dieser Serie sind mit einem exklusiven Uhrwerk ausgestattet, das für seine für eine analoge Uhr äußerst hohe Präzision (±5 Sekunden / Jahr) und die Möglichkeit zum Zurücksetzen der Zeiger nach einem Aufprall oder Kontakt mit einem Magnetfeld bekannt ist. Diese attraktiven Eigenschaften machen das Uhrwerk wahrlich bemerkenswert, was durch die besonders hohe Batterielebensdauer und einen ewigen Kalender noch unterstrichen wird.

  • 10/11/2019

    Springreiten

    Frank Schuttert auf Queensland E gewinnt den Longines Trophy Grand Prix von Maastricht

    Vom 8. bis zum 10. November nahm Longines mit stolz am Jumping Indoor Maastricht 2019 in der gleichnamigen niederländischen Stadt als Hauptsponsor, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr dieses mit Spannung erwarteten Reitertreffens teil. Am Samstag hatte Longines die Ehre, Präsentationspartner des spektakulären FEI Driving World CupTM zu sein bei dem sich Boyd Exell aus den Niederlanden als Sieger durchsetzen konnte. Abgerundet wurde die Veranstaltung am Sonntag mit dem Sieg von Frank Schuttert auf Queensland Ebeim Longines Trophy Grand Prix von Maastricht. Dem niederländischen Reiter folgten Leopold van Asten (NL) auf VDL Groep Miss Untouchable  und Maikel van der Vleuten (NL) auf Beauville Z.   Die Jumping Indoor Maastricht 2019 war für Longines die ideale Gelegenheit, die offizielle Uhr der Veranstaltung, ein blaues Modell aus der HydroConquest-Kollektion zu präsentieren. Die Lünette der neuen HydroConquest-Uhren wurde mit hochtechnischer und innovativer Keramik versehen. Diese kratzfesten Einsätze in Grau, Schwarz oder Blau sind auf die Farbe des Zifferblatts abgestimmt und verbinden das vollständig modernisierte Design mit der sportlichen Silhouette der Kollektion.

  • 03/11/2019

    Springreiten

    LONGINES EQUITA LYON - Internationales Reitturnier

    Für den Schweizer Uhrenhersteller Longines war es eine Freude, an dem internationalen Reitturnier Longines Equita Lyon als Titelpartner und offizieller Zeitnehmer teilnehmen zu dürfen. Das Weltklasse-Event erreichte heute mit der dritten Etappe des Longines FEI SpringreitworldcupTM der Westeuropaliga, die Martin Fuchs (CH) auf Clooney 51 gewann, seinen Höhepunkt. Aufs Podium schafften es außerdem die US-Amerikanerin Jessica Springsteen auf RMF Zecilie, die den zweiten Platz belegte und Pieter Devos (BEL) auf Claire Z, mit dem dritten Platz. Bei dieser Qualifikationsrunde sammeln die talentierten Teilnehmer Punkte für das mit Spannung erwartete Finale im April 2020 in Las Vegas.   Am Freitag, den 1. November stoppte Longiness beim zweiten Springreit-Turnierhighlight des Events, dem Longines Grand Prix, aus dem Kevin Staut auf Urhelia Lutterbach auf heimischem Boden als Sieger hervorging, die Zeit. Sein Landsmann Alexis Deroubaix und dessen Pferd Timon d’Aure belegten den zweiten Platz vor Martin Fuchs (CH) auf Silver Shine. Den Gewinnern beider Wettkämpfe wurden von Matthieu Baumgartner, Vice President Marketing bei Longines elegante Zeitmesser überreicht.   Bekannt als Europa’s größte jährliche Pferdesportveranstaltung, bot das CHI Longines Equita Lyon seinen Zuschauern fünf Tage lang nationale und internationale Wettbewerbe für Reiter aller Leistungsstufen in den Disziplinen Springen, Fahren und Dressur.   Beim CHI Longines Equita Lyon 2019 war der Schweizer Uhrenhersteller besonders stolz darauf, das neue Gesicht seiner emblematischen Linie, die Longines Master Collection, als offizielle Uhr der Veranstaltung zu präsentieren. Diese Uhr mit Mondphasenanzeige ist eine perfekte Verkörperung der Werte von Exzellenz und Eleganz, die dazu beigetragen haben, das Ansehen der Marke’ weltweit zu stärken.