Skip to main navigation Skip to content

BITTE BEACHTEN: Longines reicht den Vorteil der gesenkten Mehrwertsteuer gerne ab 01.07.2020 an Sie weiter.

Aktuelles

  • 22/09/2019

    Turnen

    37. Weltmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik 2019

    Als offizieller Partner und offizieller Zeitnehmer der 37. Weltmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik 2019 in Baku war Longines stolz, die herausragenden Leistungen seiner Markenbotschafterinnen der Eleganz, Arina und Dina Averina, zu feiern. Letztere nahmen an fünf Veranstaltungen der Weltmeisterschaften teil und gewannen fünf Medaillen, 4 mal Gold, einschließlich dem begehrten Gesamttitel. Die erste belegte den zweiten Platz beim Ball und beim individuellen Gesamtfinale. Die offizielle Uhr des Events ist ein Damenmodell aus der Longines Master Collection Blue Edition mit einem blauen Zifferblatt mit Sonnenschliff und Diamantindizes, passend zu seinem Armband aus blauem Alligatorleder.   Außerdem war Longines stolz, Laura Zeng aus den USA, den Longines Prize for Elegance zu überreichen. Gegenüber allen anderen Teilnehmerinnen des Mehrkampffinales konnte sie durch die herausragende Ästhetik, Anmut, Harmonie und insbesondere auch Eleganz ihrer Darbietung überzeugen, die Longines besonders am Herzen liegt. Die Jury des Longines Prize for Elegance bestand aus Morinari Watanabe, Präsident der Fédération Internationale de Gymnastique, Benjamin Aeby, International Sponsorship & Events Manager, und Yana Batyrshina, ehemalige Turnerin und Botschafterin der Veranstaltung. Der seit 1997 vergebene Longines Prize of Elegance ist eine Trophäe in Form einer Gymnastin, die vom Schweizer Künstler Jean-Pierre Gerber eigens für Longines geschaffen wurde. Außerdem erhielt die Gewinnerin eine elegante Longines Armbanduhr und einen Preisscheck.   Longines und die Gymnastik Seit über 30 Jahren ist die Marke offizieller Partner und Zeitnehmer für Wettkämpfe im Kunstturnen und in Rhythmischer Sportgymnastik, die von der International Gymnastics Federation ausgerichtet werden. Bei diesen Veranstaltungen liefert Longines die nötige Infrastruktur und das Personal für das Berechnen der Zeiten, die Präsentation der Punktzahlen, die Verarbeitung der Daten (Starterlisten, Ergebnisse und Medaillen), die Anzeige auf den Ergebnistafeln und im Informationssystem der Kommentatoren sowie die Übertragung an die Fernsehunternehmen, die die Wettkämpfe ausstrahlen.

  • 14/09/2018

    Turnen

    36. Weltmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik 2018 - Sofia

    Als offiziellem Partner und Zeitnehmer der 36. Weltmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik 2018 in Sofia war es Longines eine Ehre, den Longines Prize for Elegance an Aleksandra Soldatova aus Russland zu übergeben. Gegenüber allen anderen Teilnehmerinnen des Mehrkampffinales konnte sie durch die herausragende Ästhetik, Anmut, Harmonie und insbesondere auch Eleganz ihrer Darbietung überzeugen, die Longines besonders am Herzen liegt. Die Jury für die Vergabe des Longines Prize for Elegance bestand aus Walter von Känel, Präsident von Longines, Morinari Watanabe, Präsident der International Gymnastics Federation, Maria Petrova, Botschafterin der Veranstaltung, dreimalige Welt- und dreimalige Europameisterin im Mehrkampf, und Dmitri Dmitriev, Regional Sales Manager von Longines.  Der seit 1997 vergebene Longines Prize of Elegance ist eine Trophäe in Form einer Gymnastin, die vom Schweizer Künstler Jean-Pierre Gerber eigens für Longines geschaffen wurde. Außerdem erhielt die Gewinnerin eine elegante Longines Armbanduhr und einen Preisscheck.  Während der Veranstaltung konnte Longines voller Stolz die herausragenden Darbietungen der Zwillinge Dina und Arina Averina verfolgen, die Botschafterinnen der Eleganz des Hauses Longines sind. Letztere gewann eine Goldmedaille in den Finals für Reifen, Ball und Keule, erstere sicherte sich den dritten Platz in den Finals an Reifen und Keulen. Am Handgelenk der russischen Sportlerinnen war die offizielle Uhr der Veranstaltung zu bewundern, ein Damenmodell der Longines Master Collection Blue Edition mit blauem Sonnenschliff-Zifferblatt, Diamantindizes und einem passenden blauen Alligatorlederarmband.    Longines und die Gymnastik  Seit über 30 Jahren ist die Marke offizieller Partner und Zeitnehmer für Wettkämpfe im Kunstturnen und in Rhythmischer Sportgymnastik, die von der International Gymnastics Federation ausgerichtet werden. Longines stellt für diese Veranstaltungen die erforderliche technische und personelle Infrastruktur für die Zeitnahme, die Aufstellung von Ranglisten, die Datenverarbeitung (Starterlisten, Ergebnisse und Medaillen) sowie deren Darstellung auf Ergebnisbildschirmen und Informationssystemen für Kommentatoren und die Übermittlung an die übertragenden Fernsehsender bereit.  

  • 07/09/2017

    Turnen

    35. WM der Rhythmischen Sportgymnastik 2017 in Pesaro

    Als offizieller Partner und Zeitnehmer bei den 35. Weltmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik 2017 in Pesaro war Longines stolz, den Longines Prize for Elegance der Italienerin Alexandra Agiurgiuculese überreichen zu dürfen. Für den Preis waren alle Teilnehmerinnen am Einzelmehrkampffinale nominiert, das am Freitag, dem 1. September ausgetragen wurde. Die Jury in Pesaro für den Longines Prize for Elegance setzte sich aus Morinari Watanabe, Präsident der FIG, Alina Kabaeva, ehemalige Gymnastin und FIG-Botschafterin für Rhythmische Sportgymnastik, Manuel Martelli, Account Manager Longines Italy und Benjamin Aeby, Longines International Sponsorship & Events Manager, zusammen. Die einzelnen Bewertungen der Jury wurden zu einem gemeinsamen Urteil zusammengefasst, das die Leistung der Gymnastinnen in prägnanter und ausgewogener Weise widerspiegelt. Alexandra Agiurgiuculese beeindruckte die gesamte Jury mit ihrer perfekten Koordination und unglaublichen Anmut, Schönheit und Harmonie, ihrer „Eleganz“ also, ein von Longines gepflegter Wert. Der seit 1997 vergebene Longines Prize of Elegance ist eine Trophäe in Form einer Gymnastin, die vom Schweizer Künstler Jean-Pierre Gerber eigens für Longines geschaffen wurde. Außerdem erhielt die Gewinnerin eine elegante Longines Armbanduhr und einen Preisscheck. Offizielle Uhr der 35. Weltmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik war ein Damenmodell aus der Kollektion Longines DolceVita mit diamantbesetztem Edelstahlgehäuse und silberfarbenem „Flinqué“-Zifferblatt mit lackierten römischen Ziffern. Dieser Zeitmesser verkörpert die zeitgemäße Eleganz, für die die Marke Longines weltweit bekannt ist. Er ist ein perfektes Zeugnis der Eleganz dieses Weltklasse-Wettbewerbs. Longines ist bereits seit 1912 mit der Welt des Turnsports verbunden: In jenem Jahr führte die Marke ein innovatives elektromechanisches Zeitnahmesystem ein. Seit über 20 Jahren ist die Marke offizieller Partner und Zeitnehmer für Wettkämpfe im Kunstturnen und in Rhythmischer Sportgymnastik, die von der International Gymnastics Federation ausgerichtet werden. Longines stellt für diese Veranstaltungen die erforderliche technische und personelle Infrastruktur für die Zeitnahme, die Aufstellung von Ranglisten, die Datenverarbeitung (Starterlisten, Ergebnisse und Medaillen) sowie deren Darstellung auf Ergebnisbildschirmen und Informationssystemen für Kommentatoren und die Übermittlung an die übertragenden Fernsehsender bereit.