Skip to main navigation Skip to content

BITTE BEACHTEN: Longines reicht den Vorteil der gesenkten Mehrwertsteuer gerne ab 01.07.2020 an Sie weiter.

Aktuelles

  • 03/11/2018

    Turnen

    48. Weltmeisterschaften im Kunstturnen in Doha

    Als offizieller Partner und offizieller Zeitnehmer übergab Longines auf den 48. Weltmeisterschaften im Kunstturnen in Doha voller Stolz den Longines Prize for Elegance an die Russin Angelina Melnikova und den Russen Artur Dalaloyan. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Mehrkampffinale der Frauen und Männer, die am Mittwoch, dem 31. Oktober, und Donnerstag, dem 1. November stattfanden, waren für diesen Wettstreit der Eleganz nominiert. Die Gewinner beeindruckten die Jury mit der Anmut, Schönheit, Harmonie und vor allem Eleganz ihrer Vorführung – ein Wert, den Longines sehr schätzt. Longines Präsident Walter von Känel überreichte beiden elegante Longines Uhren sowie eine Trophäe und einen Scheck.   In Doha bestand die Jury des Longines Prize for Elegance aus Walter von Känel, Präsident von Longines, Morinari Watanabe, Präsident des Internationalen Turnverbands, Svetlana Boginskaya, Botschafterin des Frauen-Kunstturnens der Weltmeisterschaften 2018, Patrick Aoun, Brand Manager von Longines Middle East, und Philipp Boy, Mitglied der Longines Familie. Die einzelnen Bewertungen der Jury wurden zu einem gemeinsamen Urteil zusammengefasst, das die Leistung der Gymnasten und Gymnastinnen in prägnanter und ausgewogener Weise widerspiegelt.   Zudem genoss Longines voller Freude die Anwesenheit seines Botschafters der Eleganz, Kohei Uchimura, der von vielen als der beste Turner der Geschichte gesehen wird. Die Schweizer Uhrenmarke wurde Zeuge seiner großartigen Leistung, als er am Querbalken die Silbermedaille gewann.   Die offizielle Uhr der 48. Weltmeisterschaften im Kunstturnen gehört zur Conquest V.H.P. „Very High Precision“ Kollektion, die einen neuen Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren darstellt und höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Die Uhr mit silberfarbenem Zifferblatt wird von einem extrem genauen Werk mit einer Gangabweichung von nur +5 Sek./Jahr angetrieben und verfügt über einen Ewigen Kalender.   Von Anbeginn des Unternehmens an hat sich Longines den Werten der Leistungsfähigkeit und Eleganz verschrieben. Seit mehr als einem Jahrhundert genießt das Unternehmen einen hervorragenden Ruf für Genauigkeit, Zuverlässigkeit und höchste Kompetenz in der Welt des Sports als Zeitnehmer sportlicher Leistungen und technologischer Innovator. 1985 wurde Longines vom Internationalen Turnerbund zum offiziellen Partner und offiziellen Zeitnehmer für alle Wettbewerbe im Kunstturnen und der rhythmischen Sportgymnastik berufen. Longines stellt die erforderliche technische und personelle Infrastruktur für die Zeitnahme, die Aufstellung von Ranglisten, die Datenverarbeitung (Starterlisten, Ergebnisse und Medaillen) sowie deren Darstellung auf Ergebnisbildschirmen und Informationssystemen für Kommentatoren und die Übermittlung an die übertragenden Fernsehsender bereit.

  • 14/09/2018

    Turnen

    36. Weltmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik 2018 - Sofia

    Als offiziellem Partner und Zeitnehmer der 36. Weltmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik 2018 in Sofia war es Longines eine Ehre, den Longines Prize for Elegance an Aleksandra Soldatova aus Russland zu übergeben. Gegenüber allen anderen Teilnehmerinnen des Mehrkampffinales konnte sie durch die herausragende Ästhetik, Anmut, Harmonie und insbesondere auch Eleganz ihrer Darbietung überzeugen, die Longines besonders am Herzen liegt. Die Jury für die Vergabe des Longines Prize for Elegance bestand aus Walter von Känel, Präsident von Longines, Morinari Watanabe, Präsident der International Gymnastics Federation, Maria Petrova, Botschafterin der Veranstaltung, dreimalige Welt- und dreimalige Europameisterin im Mehrkampf, und Dmitri Dmitriev, Regional Sales Manager von Longines.  Der seit 1997 vergebene Longines Prize of Elegance ist eine Trophäe in Form einer Gymnastin, die vom Schweizer Künstler Jean-Pierre Gerber eigens für Longines geschaffen wurde. Außerdem erhielt die Gewinnerin eine elegante Longines Armbanduhr und einen Preisscheck.  Während der Veranstaltung konnte Longines voller Stolz die herausragenden Darbietungen der Zwillinge Dina und Arina Averina verfolgen, die Botschafterinnen der Eleganz des Hauses Longines sind. Letztere gewann eine Goldmedaille in den Finals für Reifen, Ball und Keule, erstere sicherte sich den dritten Platz in den Finals an Reifen und Keulen. Am Handgelenk der russischen Sportlerinnen war die offizielle Uhr der Veranstaltung zu bewundern, ein Damenmodell der Longines Master Collection Blue Edition mit blauem Sonnenschliff-Zifferblatt, Diamantindizes und einem passenden blauen Alligatorlederarmband.    Longines und die Gymnastik  Seit über 30 Jahren ist die Marke offizieller Partner und Zeitnehmer für Wettkämpfe im Kunstturnen und in Rhythmischer Sportgymnastik, die von der International Gymnastics Federation ausgerichtet werden. Longines stellt für diese Veranstaltungen die erforderliche technische und personelle Infrastruktur für die Zeitnahme, die Aufstellung von Ranglisten, die Datenverarbeitung (Starterlisten, Ergebnisse und Medaillen) sowie deren Darstellung auf Ergebnisbildschirmen und Informationssystemen für Kommentatoren und die Übermittlung an die übertragenden Fernsehsender bereit.